merken

Kromlauer Park-Buchen gefällt

Aufgrund ihres hohen Alters sind die Laubbäume fast hohl und verlieren an Standfestigkeit.

© Foto: Joachim Rehle

Kromlau. Der Zahn der Zeit hat an den etwa 150-jährigen Buchen im Park in Kromlau seine Spuren hinterlassen. Die in dem hohen Alter fast hohlen Laubbäume verlieren an Standfestigkeit und werden zur Gefahr für den Menschen. Die Mitarbeiter der Straßenmeisterei Weißwasser, Alexander Lemke und Marcus Fiedler, machten sich jetzt daran, um noch rechtzeitig vor Saisonbeginn die Bäume zu fällen. Drei Stück der fast ein Meter starken Peridermbäume fielen der Säge zum Opfer. Die Arbeiten dauerten zwei Tage. Dafür muste die Straße zwischen Gablenz und Kromlau gesperrt werden. (jr)

Anzeige
Symbolbild Anzeige

Zeit für den Wiederaufbau

Fatina Kourdi kommt aus Syrien und entwickelt in Dresden Strategien für den Aufbau zerstörter Städte. Dabei widerlegt sie falsche Strategien und fordert, sich an den Bedürfnissen der Bewohner zu orientieren.