merken
Sebnitz

Feuerwehr auf Immobiliensuche

Krumhermsdorf bei Neustadt braucht ein neues Gerätehaus. Ideen gab es schon, wo es hinkommen könnte.

Das Feuerwehrgerätehaus in Krumhermsdorf sieht von außen ganz passabel aus.
Das Feuerwehrgerätehaus in Krumhermsdorf sieht von außen ganz passabel aus. © Steffen Unger

Das Gerätehaus der Freiwilligen Feuerwehr von Krumhermsdorf ist zwar offenkundig noch gut in Schuss und auch noch gar nicht mal so alt, zumindest im Vergleich mit anderen Gerätehäusern in der Region. Doch es ist zu klein, um den heutigen Anforderungen an mehr Sicherheit und Schutz der Bevölkerung zu entsprechen. Deshalb ist im Brandschutzbedarfsplan der Stadt Neustadt auch ein Anbau beziehungsweise Neubau vorgesehen. Ein Anbau sei nicht machbar, da es Grundstücksprobleme gebe, sagt Neustadts Bürgermeister Peter Mühle (NfN). Deshalb stünde bereits fest, dass neu gebaut werden muss.

Nur wo, das ist die Frage. Gemeinsam mit den Feuerwehrleuten habe man sich verschiedene Grundstücke angeschaut. Neben dem jetzigen Gerätehaus habe man eins ins Auge gefasst. Allerdings kristallisierten sich dort offenbar Schwierigkeiten mit dem Baugrund heraus. Deshalb wurde nach anderen Grundstücken Ausschau gehalten. Am Ortseingang am Ulbersdorfer Weg wäre auch noch eine Fläche, sagt der Bürgermeister. Hier stehen die Baugrunduntersuchungen noch aus. Darüber hinaus müsse es generell auch noch Gespräche mit den Eigentümern geben. Deren Zustimmung ist die Voraussetzung, um weiter in diese Richtung gehen zu können. "Wir brauchen einen geeigneten Standort und der ist noch nicht gefunden", so das Fazit des Bürgermeisters.

Anzeige
Wie leben Familien in Sachsen?
Wie leben Familien in Sachsen?

Die große Umfrage zur Familienzufriedenheit geht in eine neue Runde. Jede Antwort zählt!

Mehr Nachrichten aus Sebnitz lesen Sie hier. 

Mehr zum Thema Sebnitz