merken

Radebeul

Küchenbrand in Coswig

Die Feuerwehren der Stadt sowie aus Radebeul mussten in der Lindenauer Straße zu Hilfe eilen.

© Tino Plunert/Symbolbild

Coswig. Nachdem die Einsätze zum Sturm nur begrenzt waren, mussten die Kameraden der Coswiger Feuerwehr am Montagnachmittag gegen 15.30 Uhr noch zu einem Brand ausrücken. Wie Stadtwehrleiter Andreas Schorbogen auf SZ-Nachfrage informierte, gab es ein Feuer in einer Wohnungsküche an der Lindenauer Straße.

Dort hatte sich – offenbar wegen eines technischen Defektes – ein Kühlschrank entzündet. Wie Andreas Schorbogen sagt, konnten die Bewohner das Haus in den Plattenbausiedlung noch rechtzeitig verlassen, so dass niemand verletzt wurde.

Anzeige
Steuerfachangestellter gesucht!

Zum nächstmöglichen Zeitpunkt sucht das Team hinter Holger Keller einen Bilanzbuchhalter - bewerben Sie sich jetzt!

Die Feuerwehrleute mussten nur kurz Wasser einsetzen und hatten den Brand sehr schnell gelöscht. Es entstanden in der Wohnung keine größeren Schäden. Allerdings, so Schorbogen, müssen die Zimmer wenigstens für einen Tag belüftet werden, damit Rauch und Geruch abziehen können. Deswegen wurde mit dem Vermieter ein kurzzeitiger Umzug der Bewohner abgesprochen.

Zu Hilfe geeilt waren auch die Feuerwehren von Radebeul-Kötzschenbroda und von Lindenau. Insgesamt 24 Kameraden sind in die Lindenauer Straße ausgerückt.

Mehr lokale Nachrichten aus Radebeul und Umgebung lesen Sie hier.