merken

Pirna

Kuhstall wird zur Kulisse für Gottesdienst

Unter freiem Himmel findet bereits zum 14. Mal der Berggottesdienst auf dem Neuen Wildenstein statt. Dafür tun sich mehrere Kirchgemeinden zusammen.

Der Berggottesdienst in der Kuhstallhöhle auf dem Neuen Wildenstein hat schon Tradition. © Archivfoto: Marko Förster

Im Kuhstall auf dem Neuen Wildenstein im Kirnitzschtal wird am 5. Mai, um 15 Uhr, ein Gottesdienst unter freiem Himmel gefeiert. Die Evangelischen Kirchgemeinden der Sächsischen Schweiz veranstalten diesen Berggottesdienst, der zum 14. Mal stattfindet. Das Motto lautet „Auf Sand gebaut?“ „Das Thema spielt auf das Material des Elbsandsteingebirges an“, sagt Pfarrerin Luise Schramm aus Bad Schandau. Eigentlich sei Sand kein gutes Fundament, aber mit dem entsprechenden Bindemittel – wie im Sandstein – hält es. Dazu wird es auch ein geologisches Impulsreferat geben. Der Sebnitzer Kantor Albrecht Päßler wird den Projektchor leiten, der sich aus Bläsern der Region und Musikern aus ganz Sachsen zusammensetzt. An der Vorbereitung beteiligen sich Vertreter des Nationalparkzentrums und des Sächsischen Bergsteigerbundes sowie Mitglieder der Kirchgemeinden Bad Schandau und Sebnitz-Hohnstein. Der Kuhstall ist nur zu Fuß erreichbar. (SZ)

Anzeige
Symbolbild Anzeige

Riesenspaß in der Röhre 

Wer Wasser mag und Freude an Geschwindigkeit hat, der sollte unbedingt diese Rutschen testen. Hier ist sogar der direkte Wettstreit mit einem zweiten Röhrenfahrer möglich.