SZ + Feuilleton
Merken

Ein letztes großes Interview mit Loriot

Zu seinem 85. Geburtstag sprach der berühmte Komiker mit der SZ über sein Leben und seinen Humor. Eine Erinnerung zum zehnten Todestag.

Von Marcus Thielking
 14 Min.
Teilen
Folgen
Loriot (1923 - 2011) gehört zu den berühmtesten deutschen Komikern.
Loriot (1923 - 2011) gehört zu den berühmtesten deutschen Komikern. © dpa

Wir besuchen Vicco von Bülow*, der sonst am Starnberger See lebt, in seiner Zweitwohnung in Berlin. Seine Frau Romi öffnet fröhlich die Tür, wo uns auch schon Mops Emil entgegenspringt, freundlich bellend. Loriot, elegant auf einen Stock gestützt, kommt uns aus dem Wohnzimmer entgegen, mit einem verstohlenen Schmunzeln auf den Lippen. So herzlich wie die Begrüßung verläuft der ganze Nachmittag. Es gibt Tee und Kuchen und Kekse. Durch die weit geöffneten Fenster schallen entfernt die Hup- und Motorengeräusche vom Savignyplatz.

(*Dieses Gespräch ist zuerst erschienen am 8. November 2008 im Wochenend-Magazin der Sächsischen Zeitung. Es war eines der letzten Interviews mit Loriot. Er starb am 22. August 2011.)

So, das Mikrofon ist jetzt an, Herr von Bülow. Wussten Sie, dass so ein Gerät bis zu zwölf Stunden aufnehmen kann?
Dann halte ich jetzt einfach den Mund.

Ich würde doch gerne noch dieses Gespräch mit Ihnen führen. Wie geht’s Ihnen denn?
Ach, wissen Sie, ich bin jetzt in einem Alter, in dem man jemanden eigentlich nicht mehr fragen sollte, wie es ihm geht.

Verzeihung.
Wenn ich vielleicht einen etwas merkwürdigen Eindruck mache, dann liegt das daran, dass meine Bandscheiben seit einiger Zeit in einem katastrophalen Zustand sind. Parallel dazu mein Kreislauf – sagen wir so: Es geht mir meinem Alter entsprechend.

Zusammen mit Evelyn Hamann (1942 - 2007) drehte Loriot viele Filme und Sketche, die heute zum deutschen Komik-Kanon zählen.
Zusammen mit Evelyn Hamann (1942 - 2007) drehte Loriot viele Filme und Sketche, die heute zum deutschen Komik-Kanon zählen. © dpa
Sie möchten wissen, wie es weitergeht?
Monatsabo abschließen & flexibel bleiben
30 Tage für 1,99€
danach 9,90€/Monat
  • 30 Tage für 1,99€ lesen
  • Flexibel kündbar
  • Alle News aus Ihrer Region, Sachsen und der Welt
Unsere Empfehlung
Jahresabo abschließen & dauerhaft sparen
30 Tage für 1,99€
danach 7,90€/Monat
  • 30 Tage für 1,99€ lesen
  • Danach monatlich 20% sparen
  • Alle News aus Ihrer Region, Sachsen und der Welt
Sind Sie Student/in? Hier Vorteil sichern!