Partner im RedaktionsNetzwerk Deutschland
SZ + Feuilleton
Merken

Die „Spanische Fliege“ in Zittau ist voller Humor, aber...

Es geht um das Versteckspiel eines Fabrikanten - allerdings gänzlich ohne Bezug zum Heute.

Von Marcel Pochanke
 3 Min.
Teilen
Folgen
NEU!
Phänomenal: Patricia Hachtel als Fabrikant Klinke.
Phänomenal: Patricia Hachtel als Fabrikant Klinke. © GHT

Cross-Casting heißt die Antwort des Gerhart-Hauptmann-Theaters Zittau auf die Frage, wie man eine mehr als 100 Jahre alte Verwechslungskomödie über bigotte Sexualmoral heute so auf die Bühne bringt, dass die Zuschauer lachen und der Stoff dabei nicht aus der Zeit fällt. Frauen spielen also Männerrollen und anders herum. Dieser Kniff ist nun auch nicht mehr der jüngste, aber in „Die Spanische Fliege“ in Zittau funktioniert er komödiantisch vor allem dank der phänomenalen Darsteller. Die Lacher sitzen. Inhaltlich erfüllt er die sich vom Regieteam selbst gegebene Aufgabe, sich kommentierend „gegen die veralteten Gesellschaftbilder“ zu stellen, nicht.

Ihre Angebote werden geladen...