SZ + Dresden
Merken

So war das Cro-Konzert in der Jungen Garde in Dresden

Ein Panda als Pubertäts-Begleiter: Der Stuttgarter Rapper und Sänger Cro liefert in Dresden den Soundtrack zum Freiheitsdrang. Vorab heizen 01099 der ausverkauften Jungen Garde ein.

Von Tom Vörös
 4 Min.
Teilen
Folgen
Der Musiker und Künstler Cro mit neuer Maske
Der Musiker und Künstler Cro mit neuer Maske © Universal Music/dpa

Liegt sie wirklich schon so lange zurück, die Pubertät? Mit einem Mal ist sie schlagartig wieder da. Während man sich innerlich die Augen reibt, geht der Vorhang im nostalgischen Kopfkino auf. Ja, die Mehrheit in der ausverkauften Jungen Garde ist unter 20 und die Dresdner Freilichtbühne macht am Sonnabend ihrem Namen gefühlt erstmalig alle Ehre. Den hier äußerst seltenen Rockern dieser Welt kommt bei diesem Anblick unweigerlich das Lied „School's Out For Summer“ in den Sinn. Nur dass da vorne nicht der Grufti-

Sie möchten wissen, wie es weitergeht?
Monatsabo abschließen & flexibel bleiben
30 Tage für 1,99€
danach 9,90€/Monat
  • 30 Tage für 1,99€ lesen
  • Flexibel kündbar
  • Alle News aus Ihrer Region, Sachsen und der Welt
Unsere Empfehlung
Jahresabo abschließen & dauerhaft sparen
30 Tage für 1,99€
danach 7,90€/Monat
  • 30 Tage für 1,99€ lesen
  • Danach monatlich 20% sparen
  • Alle News aus Ihrer Region, Sachsen und der Welt
Sind Sie Student/in? Hier Vorteil sichern!