Partner im RedaktionsNetzwerk Deutschland
Freischalten Freischalten Feuilleton
Merken

Elbland-„General“ Ekkehard Klemm wird (n)ostalgisch

Von „Messeschlager Gisela“ bis Lipsi-Schritt, von Bruckner bis Beethoven. Ekkehard Klemm setzt auf Vielfalt in seiner letzten Saison 2024/25 bei der Elbland Philharmonie Sachsen.

Von Bernd Klempnow
 3 Min.
Teilen
Folgen
NEU!
Ekkehard Klemm am Pult seiner Elbland Philharmonie Sachsen. Er nimmt Abschied, kehrt aber zurück.
Ekkehard Klemm am Pult seiner Elbland Philharmonie Sachsen. Er nimmt Abschied, kehrt aber zurück. © Klaus-Dieter Brühl

Es muss sein! „Viele DDR-Komponisten haben sinfonische Unterhaltungsmusik auf höchstem Niveau geschrieben. Die wollen wir mit einem (n)ostalgischen Blick neu entdecken“, sagt Ekkehard Klemm als Chefdirigent der Elbland Philharmonie Sachsen.

Bereits registriert? Zum Login

Mit meiner Anmeldung stimme ich der Werbevereinbarung zu. Für die anmeldepflichtige Nutzung der Services und Produkte der DDV Mediengruppe GmbH & Co. KG gelten die AGBs der DDV Mediengruppe GmbH & Co. KG. Bitte nehmen Sie zusätzlich unsere Datenschutz-Hinweise zur Kenntnis.