merken
PLUS Feuilleton

Votum fürs Schulfach soziales Miteinander

21 Fragen für 2021: Heute beantwortet vom Direktor der Dresdner Philharmonischen Chöre Gunter Berger.

Gunter Berger beantwortet 21 Fragen zu 2021.
Gunter Berger beantwortet 21 Fragen zu 2021. © Markenfotografie

Gunter Berger, Jahrgang 1962, widmete sich nach seinen Musikstudien seit 1990 hauptsächlich der Chormusik. So führte er den MDR-Kinderchor bis 2011 zu europäischer Geltung. Seit der Saison 2012/2013 leitet er als Chordirektor die Philharmonischen Chöre Dresden. In seinen vielfältigen Programmen präsentiert er dem Publikum neben den bekannten auch immer wieder vergessene oder neue Werke, die den Konzertplan der Philharmonie bereichern. Zu den Höhepunkten zählten in den letzten Jahren neben dem Eröffnungskonzert des neuen Konzertsaals im Kulturpalast sowie der Aufführung von Mahlers Achter Sinfonie insbesondere das Festkonzert zum 50. Geburtstag der Philharmonischen Chöre und die festliche Gala „50 Jahre Kulturpalast“. Seit 2015 unterrichtet Berger Chor- und Orchesterdirigieren an der Dresdner Musikhochschule.

1. Mit wem würden Sie gerne mal für ein Jahr tauschen?
Mit niemandem.

Anzeige
Sie suchen den perfekten Arbeitgeber?
Sie suchen den perfekten Arbeitgeber?

Das therapeutische Gesundheitszentrum von PPS Medical Fitness in Dresden bietet modernste Möglichkeiten. Hier bringt Arbeiten Spaß und Erfüllung.

2. Welches Kulturereignis in Sachsen ist jetzt schon rot in Ihrem Kalender markiert?
Das Internationale Kinderchorfestival Dresden jeden Mai.

3. Welches Wort wollen Sie 2021 nicht mehr hören und lesen?
Corona, auch wenn das nicht ganz realistisch ist …

4. Welche Schlagzeile würden Sie gern über Sachsen lesen?
Sachsen ist Spitzenreiter in der Corona-Kulturförderung.

5. Was wünschen Sie sich von der Sächsischen Zeitung?
Weiterhin gute Berichterstattung, nah dran an kulturellen Ereignissen.

6. Welches Schulfach sollte es bald geben?
Soziales Miteinander.

7. Wofür wollen Sie sich 2021 engagieren?
Durch gemeinsames Singen das (inter)kulturelle Miteinander zu stärken.

8. Auf welche Begegnung sind Sie besonders neugierig?
Ich bin auf jede neue Begegnung neugierig.

9. Wovon wollen Sie sich ganz dringend trennen?
Von einem nicht immer aufgeräumten Schreibtisch.

10. Welches Ritual werden Sie auch 2021 nicht ändern?
Kaffee am Morgen.

11. Welches ist Ihr persönlicher Lieblingsschnappschuss des Jahres?
Orchester und Chöre bei der Interpretation von Mahlers 8. Sinfonie – leider dieses Jahr nicht entstanden, daher dieses hier.

Gunter Berger dirigiert 2018 beim Kinderchorfestival im Kulturpalast Hunderte junge Sänger. Er zitiert gern den Dichter Wilhelm Raabe: „Singen ist das wirksamste Mittel, in einer Gemeinschaft aufzugehen, ohne sich in ihr zu verlieren.“
Gunter Berger dirigiert 2018 beim Kinderchorfestival im Kulturpalast Hunderte junge Sänger. Er zitiert gern den Dichter Wilhelm Raabe: „Singen ist das wirksamste Mittel, in einer Gemeinschaft aufzugehen, ohne sich in ihr zu verlieren.“ © Markenfotografie

12. Welche zwei Streithähne würden Sie gern zusammen an einen Tisch setzen?
Alle Streithähne gehören an einen Tisch.

13. Welche Sportart möchten Sie gerne mal selbst ausprobieren?
Überhaupt mehr Sport wäre wichtig.

14. Was wollten Sie Christian Drosten schon immer mal sagen?
Fällt mir gerade nichts ein.

15. Welchen Slogan wünschen Sie sich für den Bundestagswahlkampf?
Gemeinschaft leben – Gräben überwinden.

16. Welches Ministerium würden Sie neu einführen?
Kein weiteres. Ich finde, die vorhandenen arbeiten ganz ordentlich.

17. Welches Buch wollen Sie endlich lesen?
„Education for Future“ von Gerald Hüther.

18. Welches Gericht werden Sie kochen lernen?
Spaghetti aglio ed olio.

19. Wofür wollen Sie 2021 Geld spenden?
Es wird (leider) sicherlich genug Anlässe geben.

20. In welches Land wollen Sie reisen?
Mein Traum wäre es, überhaupt wieder mit den Philharmonischen Chören reisen zu können ...

21. Wen würden Sie spontan umarmen wollen?
Kommt auf den Anlass an!

Mehr zum Thema Feuilleton