SZ + Feuilleton
Merken

Zwischen USA-Blues und DDR-Brausepulver

Viel Nostalgie und noch mehr Energie: Die lebende Gitarrenlegende Jürgen Kerth liefert in Dresden eine grandiose vierstündige Show.

Von Tom Vörös
 4 Min.
Teilen
Folgen
Jürgen Kerth zu Beginn allein auf der Bühne. Für das Vorprogramm hatte er sich gleich selbst engagiert.
Jürgen Kerth zu Beginn allein auf der Bühne. Für das Vorprogramm hatte er sich gleich selbst engagiert. © kairospress
Sie möchten wissen, wie es weitergeht?
Monatsabo abschließen & flexibel bleiben
30 Tage für 1,99€
danach 9,90€/Monat
  • 30 Tage für 1,99€ lesen
  • Flexibel kündbar
  • Alle News aus Ihrer Region, Sachsen und der Welt
Unsere Empfehlung
Jahresabo abschließen & dauerhaft sparen
30 Tage für 1,99€
danach 7,90€/Monat
  • 30 Tage für 1,99€ lesen
  • Danach monatlich 20% sparen
  • Alle News aus Ihrer Region, Sachsen und der Welt
Sind Sie Student/in? Hier Vorteil sichern!