merken
Feuilleton

Karl Dall ist tot

Erst Anfang November übernahm Karl Dall eine neue Rolle. Doch er erlitt einen Schlaganfall - und erholte sich nicht mehr. Jetzt ist der 79-Jährige gestorben.

Karl Dall wurde 79 Jahre alt.
Karl Dall wurde 79 Jahre alt. © Jörg Carstensen/dpa

Hamburg. Der Komiker und Schauspieler Karl Dall ist tot. Er starb am Montag im Alter von 79 Jahren, wie seine Familie mitteilte. Dall habe sich von einem Schlaganfall, den er vor zwölf Tagen erlitten hatte, nicht mehr erholt. "Trotz Einsatz aller technologischen und intensivmedizinischen Maßnahmen ist er heute friedlich eingeschlafen, ohne vorher noch einmal das Bewusstsein wiedererlangt zu haben.

Er hinterlässt eine Ehefrau, Tochter und Enkelin", hieß es in dem Schreiben der Familie. "Er war nicht nur ein beliebter Komiker und Entertainer, sondern vor allem ein außergewöhnlich liebenswerter und netter Mensch."

Familie und Kinder
Familienzeit auf sächsische.de
Familienzeit auf sächsische.de

Sie suchen eine Freizeitplanung oder Erziehungsrat? Wir unterstützen Sie mit Neuigkeiten sowie Tipps und Tricks Ihren Familienalltag zu versüßen.

Dall hatte seit Anfang November die Rolle des Alt-Rockstars Richie Sky in der täglichen ARD-Serie "Rote Rosen" übernommen. In Lüneburg, wo die Telenovela gedreht wird, erlitt er dann am 11. November einen Schlaganfall mit Hirnblutungen.

Weiterführende Artikel

Keine Beerdigung für Karl Dall

Keine Beerdigung für Karl Dall

Der im Alter von 79 Jahren nach einem Schlaganfall gestorbene Komiker soll nicht auf dem Friedhof bestattet werden. Dall hatte ganz konkrete andere Pläne.

Rotzfrech und blödelnd zum Erfolg: Karl Dall polarisierte

Rotzfrech und blödelnd zum Erfolg: Karl Dall polarisierte

Markantes Äußeres und respektlos gegenüber jeder Prominenz: Karl Dall hat seine Talkshow-Gäste nicht geschont. Der Komiker konnte blödeln wie boshaft sein .

Dall hatte seine Karriere mit der Gruppe Insterburg & Co begonnnen. Später moderierte er als Blödelbarde und Kalauer-König im Fernsehen Talkshows, platzierte sich mit Schlagern wie "Diese Scheibe ist ein Hit" und "Millionen Frauen lieben mich" in den Charts und stand als Schauspieler in zumeist kleineren Rollen für diverse Komödien vor der Kamera. Eine eigene TV-Sendung wie einst die Formate "Dall-As" (1985-1991 auf RTL) und "Jux und Dallerei" (1992-1994) auf Sat.1 hatte der Entertainer seit längerem nicht mehr. (dpa)

1974: Die Mitglieder des in den 70-er Jahren erfolgreichen Blödel-Quartetts "Insterburg & Co." mit Karl Dall (l-r), Peter Ehlebracht, Jürgen Barz und Ingo Insterburg.
1974: Die Mitglieder des in den 70-er Jahren erfolgreichen Blödel-Quartetts "Insterburg & Co." mit Karl Dall (l-r), Peter Ehlebracht, Jürgen Barz und Ingo Insterburg. © Heinz Wieseler/dpa
Undatiertes Portraitbild aus den 1980er Jahren.
Undatiertes Portraitbild aus den 1980er Jahren. © Martin Athenstädt/dpa
1999: Karl Dall posiert bei einem Pressetermin für seine neue "Karl Dall Show" bei RTL.
1999: Karl Dall posiert bei einem Pressetermin für seine neue "Karl Dall Show" bei RTL. © Roland Scheidemann/dpa (Archiv)
2005: Die Komiker Ingo Insterburg (l) und Karl Dall (r) sind zu Gast in der ZDF-Talkshow "Gottschalk & Friends".
2005: Die Komiker Ingo Insterburg (l) und Karl Dall (r) sind zu Gast in der ZDF-Talkshow "Gottschalk & Friends". © Jörg Carstensen/dpa
2019: Dall kommt am 25.11.2019,zu 20 Jahre "Movie meets Media" in Hamburg.
2019: Dall kommt am 25.11.2019,zu 20 Jahre "Movie meets Media" in Hamburg. © Georg Wendt/dpa
2020: Karl Dall übernimmt noch im November in der Daily Novela "Rote Rosen" (ARD) die Episodenrolle des Rockstars Richie Sky, Während der Dreharbeiten erlitt er einen Herzinfarkt.
2020: Karl Dall übernimmt noch im November in der Daily Novela "Rote Rosen" (ARD) die Episodenrolle des Rockstars Richie Sky, Während der Dreharbeiten erlitt er einen Herzinfarkt. © Nicole Manthey/ARD/obs

Mehr zum Thema Feuilleton