merken
Deutschland & Welt

"Kevin allein zu Haus" ist Vater geworden

Lange hatte Macaulay Culkin mit familiären Problemen zu kämpfen. Nun hat er mit seiner Partnerin Brenda Song einen Sohn.

Macauley Culkin auf einer Preisverleihung im Jahr 2019.
Macauley Culkin auf einer Preisverleihung im Jahr 2019. © Invision/AP/dpa

Los Angeles. Der frühere Kinderstar Macaulay Culkin (40), der in den 90er Jahren mit Filmen wie "Kevin - Allein zu Haus" und "Kevin - Allein in New York" berühmt wurde, ist Vater geworden. Es ist das erste Kind für den Schauspieler und seine Partnerin und Kollegin Brenda Song (33, "Hotel Zack & Cody").

"Wir sind überglücklich", zitierte die US-Zeitschrift "Esquire" am Montag aus einer Mitteilung des Paares. Demnach kam Söhnchen Dakota Song Culkin am 5. April in Los Angeles zur Welt. Culkin und Song hatten sich bei Dreharbeiten für den Film "Changeland" (2019) kennengelernt.

Anzeige
Zukunft? Na klar!
Zukunft? Na klar!

Die Berufsakademie Sachsen bietet ein krisensicheres Studium mit besten Job-Chancen und Ausbildungsvergütung.

Das Kind ist nach Culkins Schwester Dakota benannt, die 2008 mit 29 Jahren bei einem Verkehrsunfall ums Leben gekommen war. Der Culkin-Familie gehören sieben Geschwister an, darunter auch die Schauspieler Kieran und Rory.

Nach seinem frühen Erfolg in Hollywood hatte der Kinderstar mit familiären Problemen zu kämpfen. Die Eltern lieferten sich einen bitteren Sorgerechtsstreit, Culkin verwehrte ihnen später den Zugriff auf sein Geld. Mit 20 Jahren trennte er sich nach kurzer Ehe von der Schauspielerin Rachel Miner. (dpa)

Mehr zum Thema Deutschland & Welt