Feuilleton
Merken

Udo Lindenberg ist jetzt ein schottischer Lord

Das Team von Udo Lindenberg hat dem Sänger zum 76. Geburtstag ein ganz besonderes Geschenk gemacht: Ein Mini-Grundstück in Schottland.

 0 Min.
Teilen
Folgen
Udo Lindenberg bei einem Auftritt in Riesa. (Archivfoto)
Udo Lindenberg bei einem Auftritt in Riesa. (Archivfoto) © Robert Michael (Archiv)

Schwerin. Vom Sänger zum Lord: Udo Lindenberg darf künftig den schottischen Titel Lord tragen. Zu seinem 76. Geburtstag am Dienstag schenkte ihm sein Team ein kleines Grundstück in Schottland, wie der Tour-Veranstalter mitteilte. Nach altem schottischem Recht sei der Sänger damit zu Lord Lindenberg geworden.

"Ein Schloss kann sich Lord Lindenberg wohlgemerkt nicht auf seinem Grundstück bauen", heißt es weiter. Das Stück Land sei lediglich zehn mal zehn Meter groß. Es diene aber einem guten Zweck - durch den Verkauf der Grundstücke werde die Erhaltung eines Naturschutzreservates finanziert.

Anzeige
Dich interessiert nachhaltige Ernährung? Du suchst ein spannendes Studium?
Dich interessiert nachhaltige Ernährung? Du suchst ein spannendes Studium?

Alles zum dualen Studium Agrar- und Lebensmittelmanagement an der Berufsakademie in Dresden hier erfahren!

Weiterführende Artikel

Udo Lindenberg hilft, Radebeul schick zu machen

Udo Lindenberg hilft, Radebeul schick zu machen

Er schenkt der Stadt sein Likörelle-Bild zum Sonderzug. Im Herbst soll er zum Volksfest kommen und singen. Landtagspräsident hat Geld fürs Sanierungsgebiet organisiert.

So war der Weihnachts-Tatort mit Udo Lindenberg

So war der Weihnachts-Tatort mit Udo Lindenberg

Charlotte Lindholm und Udo Lindenberg zusammen in einem ARD-Tatort: Das hat leider nicht wirklich gefunkt.

Udo Lindenbergs Porsche ist wieder da

Udo Lindenbergs Porsche ist wieder da

Der Sportwagen war aus der Tiefgarage des Hotel Atlantic in Hamburg verschwunden. Nun stand das Auto plötzlich in einer anderen Tiefgarage.

Laut Mitteilung plant Udo Lindenberg auch eine Reise zu seinem Grundstück in Schottland. Zunächst steht für den Kultsänger aber eine Deutschlandtour an. Das erste Konzert gibt er am 24. Mai in Schwerin, zwei Tage vorher findet dort auch eine öffentliche Generalprobe statt. (dpa)

Mehr zum Thema Feuilleton