SZ + Feuilleton
Merken

Was macht die Digitalisierung mit den Menschen?

Ein Gespräch mit dem Theologen Wolfgang Huber, der ein Buch über die Chancen und Gefahren der künstlichen Intelligenz geschrieben hat.

 5 Min.
Teilen
Folgen
© The Image Bank RF

Er war von 2003 bis 2009 Ratsvorsitzender der Evangelischen Kirche in Deutschland, Berliner Bischof und auch für die Schlesische Oberlausitz zuständig, war Mitglied im Nationalen Ethikrat und Präsident des Deutschen Evangelischen Kirchentags. Und bis heute ist er eine der wichtigsten Stimmen des deutschen Protestantismus: Wolfgang Huber. Nun hat sich der Theologe, der im August 80 Jahre alt wird, zur Digitalisierung geäußert. In seinem Buch „Menschen, Götter und Maschinen: Eine Ethik der Digitalisierung“ aus dem Beck-Verlag warnt er vor den Risiken einer zu blauäugigen Digitalisierung.

Sie möchten wissen, wie es weitergeht?
Monatsabo abschließen & flexibel bleiben
30 Tage für 1,99€
danach 9,90€/Monat
  • 30 Tage für 1,99€ lesen
  • Flexibel kündbar
  • Alle News aus Ihrer Region, Sachsen und der Welt
Unsere Empfehlung
Jahresabo abschließen & dauerhaft sparen
30 Tage für 1,99€
danach 7,90€/Monat
  • 30 Tage für 1,99€ lesen
  • Danach monatlich 20% sparen
  • Alle News aus Ihrer Region, Sachsen und der Welt
Sind Sie Student/in? Hier Vorteil sichern!