merken

Sebnitz

Kunst in der Klinik

Kunst und Genesung können eng miteinander einhergehen. Die Sächsische-Schweiz-Klinik will den Beweis dafür antreten.

Bernd Weber aus Neustadt schaut sich ein Bild von Anna Ditscherlein an.
Bernd Weber aus Neustadt schaut sich ein Bild von Anna Ditscherlein an. © Daniel Schäfer

Zum zweiten Mal ziehen neue Farben in die Flure der Sächsische-Schweiz-Klinik Sebnitz ein. Um Organisatorin Anna Ditscherlein haben sich sieben Künstlerinnen versammelt, um Patienten, Angehörige, Besucher und Angestellte des Krankenhauses an ihrer Kunst teilhaben zu lassen.

Susanne Bartel, Carola Ehlich, Karen Kunkel, Sylvia Pàsztor, Annalena Maria Bichler, Maria Chepisheva und Josefine Degering bringen mit insgesamt 35 Malereien, Zeichnungen, Drucken und Grafiken Farbe in die Klinik. Dabei sind die ausgestellten Werke genauso facettenreich und einzigartig wie die Geschichten, mit denen die Besucher, Patienten und Angestellten des Krankenhauses täglich die Räume der Klinik erfüllen. Die Kunstwerke erzeugen auf ihre ganz eigene Art und Weise eine stilvolle Ruhe, die sich in der Klinik bemerkbar macht, heißt es. Gleichzeitig seien die Werke ein Beispiel dafür, wie Kunst und Genesung harmonieren können. 

Anzeige
Schwitzen um Mitternacht

Der Sauna Aufguss geht auch im Oktober in die Verlängerung. Das Freitaler "Hains" gibt noch einen Sekt gratis dazu.

Bis Juli 2020 haben alle Patienten und die Besucher der Klinik die Möglichkeit, die Werke auf sich wirken zu lassen. Die Kunstschau um vornehmlich Studierende der Hochschule für Bildende Künste in Dresden ist bereits die zweite in der Klinik. (SZ)

Sie wollen noch besser informiert sein? Schauen Sie doch mal auf www.sächsische.de/sebnitz vorbei.

Für Informationen zwischendurch aufs Handy können Sie sich unter www.szlink.de/whatsapp-regio anmelden.