merken

Döbeln

Kunst statt Schmiererei

Der Treibhausverein will die Fassade seines Gebäudes neu gestalten. Dadurch sollen rechte Parolen verschwinden.

Die Schmiereien am Haus der Demokratie sollen mit Kunst überdeckt werden.
Die Schmiereien am Haus der Demokratie sollen mit Kunst überdeckt werden. © Dietmar Thomas

Döbeln. Seit November 2017 wird das Gebäude des Treibhausvereins an der Bahnhofstraße 56 immer wieder beschmiert. Meist mit rechten Parolen. Die sollen verschwinden. Deshalb inittiert der Verein einen Kunstwettbewerb zur Fassadengestaltung.

Der ist mit „Design it! Deine Kunst für unsere Fassade“ überschrieben. Bis zum 30. Mai können professionelle- und Amateurkünstler Ideen zur Verschönerung der Fassade beim Verein einreichen. Ein materieller Wert sei dabei nicht zu gewinnen. „Stattdessen erhalten die Künstler eine Fläche im öffentlichen Raum zur freien Gestaltung und haben die Möglichkeit, einem soziokulturellen Zentrum dabei zu helfen, dass an dessen Fassade statt Schmierereien Kunst zu sehen ist“, erklärt Judith Sophie Schilling, Geschäftsführerin des Treibhausvereins.

Anzeige
Wie leben Familien in Sachsen?

Die große Umfrage zur Familienzufriedenheit geht in eine neue Runde. Jede Antwort zählt!

Der suche Menschen mit Kreativität und guten Ideen, die Lust auf eine außergewöhnliche Ausstellungsmöglichkeit haben. Es sollen Flächen mit einer Größe von 174 mal 60 Zentimetern gestaltet werden. „Dafür werden PVC-Platten mit den Kunstwerken in den dafür vorgesehenen Nischen der Fassade befestigt“, so Schilling.

Unter allen Einsendungen werden neun Kunstwerke ausgewählt. Diese können sowohl von Einzelpersonen, als auch von Gruppen eingereicht werden. Für die Herstellung und Intsandhaltung der Kunstwerke entstehen den Künstlern keine Kosten. Diese übernimmt der Treibhausverein. Um an dem Wettbewerb teilnehmen zu können, müssen Interessenten ihre Ideen fristgerecht bis zum 30. Mai einreichen, die den Grundprinzipien des Vereins entsprechen sollten. „Zu einer gültigen Bewerbung zählen auch ein Anmeldeformular, die Übermittlung der Datei laut Datenblatt und eine kurze Beschreibung des Werks“, sagt die Geschäftsführerin. 

Alle Unterlagen können von der Internetseite des Treibhausvereins heruntergeladen werden. Dort finden Künstler auch weitere Hinweise zur Bewerbung. Für den 5. Juni ist die Bekanntgabe der Gewinner geplant. Diese wird mit einer kleinen Ausstellungseröffnung verbunden. (DA/rt)

Anmeldung und Infos: www.treibhaus-doebeln.de, Mail [email protected], Tel. 03431 605331