merken

Freital

Kunstauktion für Projekt in Uganda

In der Buchhandlung Findus in Tharandt werden Bilder und Skulpturen  für soziale Zwecke versteigert. Beim 7. Konzetti geht es außerdem um das Meer.

Am Freitag wird auch dieses Ölgemälde der Trajanssäule in Rom von Dieter Kecke aus Kurort Hartha versteigert.
Am Freitag wird auch dieses Ölgemälde der Trajanssäule in Rom von Dieter Kecke aus Kurort Hartha versteigert. © Julius Erler

Gemälde und Grafiken über den Regalen, Skulpturen in den Schaufenstern: Seit Ende Juni ist die Buchhandlung Findus auch eine Kunstgalerie. 

Buchhändlerin Annaluise Erler zeigt in ihrem Laden Arbeiten von neunzehn Künstlern aus der Region, darunter einigen Tharandtern wie Matthias Jackisch, Michele Cyranka, Thomas Junghans oder Dieter Kecke. Auch junge Maler und Grafiker stellen sich vor, wie der aus Freital stammende Lucas Oertel, die Dresdnerin Wiebke Herrmann oder Gyde Becker und Ruben Müller, die beide an der Dresdner Hochschule für Bildende Küste noch bis 1. September in der Diplomausstellung ihre Abschlussarbeiten zeigen.

Anzeige
Schwitzen um Mitternacht

Der Sauna Aufguss geht auch im Oktober in die Verlängerung. Das Freitaler "Hains" gibt noch einen Sekt gratis dazu.

Die hochkarätige Ausstellung ist Teil des 7. Tharandter Konzettis, das die Buchhandlung gemeinsam mit dem Lions-Club Tharandt und dem Verein Bildung und Leben in Tharandt ausrichtet. Höhepunkt und Abschluss ist die Finissage am 30. August, die 18 Uhr traditionell mit der Vorstellung eines unabhängigen Verlages beginnt.

In diesem Jahr hat Annaluise Erler den Hamburger Verlag mare ausgewählt, der sich ganz dem Thema „Meer“ verschrieben hat und sich diesem sowohl wissenschaftlich als auch literarisch nähert. Zu Gast sind Vertriebs- und Marketingleiterin Stephanie Daut sowie der regionale Außendienstmitarbeiter Thomas Kilian.

Bei der anschließenden Versteigerung, die 19.30 Uhr beginnt, kommt je eine Arbeit der 19 Künstler unter den Hammer. Die Auktion übernimmt diesmal die Kunststudentin Alexa Wolff von der Sahl, die gerade ihr Masterstudium zu Modern and Contemporary Art an der University of Edinburgh abschließt.

 „Das Mindestgebot für jedes Werk, das jeweils der Künstler bekommt, liegt weit unter dem realen Marktwert“, sagt Annaluise Erler. „Damit haben wir genügend Luft nach oben, um mit dem Gewinn ein gemeinnütziges Werk zu unterstützen.“ Der örtliche Lions-Club, sagt Präsidentin Sandra Bochmann, will diesen Erlös aus eigenen Mitteln verdoppeln.

Die Initiative, die sich auf die Spende freut, heißt „Natural Woman“. Studentinnen aus Münster helfen Mädchen und Frauen in Uganda dabei, mit eigenen Mitteln Damenbinden herzustellen, damit sie nicht jeden Monat für eine Woche vom Schulunterricht oder Erwerbsleben ausgeschlossen sind. 

Mit dem Geld werden der Erwerb von einfachen Nähmaschinen und die Unterweisung vor Ort finanziert. Hinter der Initiative steht der Verein Enactus, der unter dem Motto „die Welt verbessern mit unternehmerischen Ansätzen“ studentisches Engagement fördert. Die Studentin Marie-Elisabeth Mollat, die viele Jahre im Projekt aktiv war und jetzt ehrenamtlich im Enactus e.V. mitwirkt, will in Tharandt dazu Rede und Antwort stehen.

Interessenten können auch vorab bis zum 29. August, 18 Uhr, ihr Höchstgebot in der Buchhandlung in einem verschlossenen Umschlag abgeben oder auf der Internetseite mitbieten. Für die musikalische Umrahmung des Abends sorgen Clemens und Tim Bernstein, die beide das Evangelische Gymnasium in Tharandt besuchen und am Heinrich-Schütz-Konservatorium Violoncello und Akkordeon erlernen.

Tharandter Konzetti, Abschlussveranstaltung mit Kunstauktion, 30. August, 18 Uhr, Buchhandlung Findus.