merken

Weißwasser

Kunststoff-Eisbahn auf dem Marktplatz

Die Adventszeit beginnt im Museum Bloischdorf mit dem Adventskranzwettbewerb, der am 1. Advent eröffnet wird.

Vertragsunterzeichung zur Eisbahn: Kerstin Schenker (Spremberg), Frank Baer (Vorstand Volksbank Spree-Neiße), Toralf Hasse (Chef City-Werbering).
Vertragsunterzeichung zur Eisbahn: Kerstin Schenker (Spremberg), Frank Baer (Vorstand Volksbank Spree-Neiße), Toralf Hasse (Chef City-Werbering). © Foto: Volksbank Spree-Neiße eG

Spremberg. Nachdem im letzten Jahr die Kunststoffbahn auf dem Weihnachtsmarkt sehr positiv von den Besuchern des Weihnachtsmarktes aufgenommen wurde, wird das Projekt vom City-Werbering Spremberg e. V. und der Stadt Spremberg mit Unterstützung durch die Volksbank Spree-Neiße e. G. als Hauptsponsor auch 2019 weitergeführt. Auf Grund der positiven Resonanz wird in diesem Jahr die Zeit der Benutzung auf zehn Tage ausgeweitet.

Zur Verfügung steht eine 300 qm große Schlittschuh-Kunstbahnfläche der Firma S.O.F.A GmbH aus Plön für die Zeit vom 13. bis 22. Dezember. Diese mobile Schlittschuhbahn besteht aus Kunststoffplatten, die zu einer gleichmäßigen Fläche, individuell an den Standort angepasst, zusammengestellt wird. Auf dieser Fläche können circa 35 Personen gleichzeitig dem Spaß am Schlittschuhlaufen nachkommen. Die Bahn ist ökologisch und fast CO2-neutral, da an ihr nicht immer wieder künstliches Eis nachproduziert werden muss. Das Verfahren beruht auf einen recyclingfähigen wiederverwendbaren Unterbau. Dieser wird einmal ausgelegt und mit einem Verfahren zum Gleiten versehen. Zusätzlich ermöglicht das Verfahren eine recht wetterunabhängige Nutzung der Bahn. Durch die Verlängerung der Nutzungszeit haben auch Kindereinrichtungen und Schulen der weiteren Umgebung die Möglichkeit, die Bahn bei vorheriger Anmeldung beim City-Werbering e. V. (Tel. 03563 3955-0) oder per eMail ([email protected]) zu nutzen.

Anzeige
Wir sind Meister. Wir können das. 

33 Frauen und 242 Männer sind unter den frisch gebackenen Meisterabsolventen der Handwerkskammer Dresden und damit Aushängeschild der „Wirtschaftsmacht von nebenan“.

Für alle Schulen und Kitas ist dank des Sponsors (der Volksbank Spree-Neiße e. G.) die Fläche sowie die Ausleihe von Schlittschuhen kostenfrei und die Fläche wird vormittags von 10 Uhr bis circa 15 Uhr für diese reserviert. An allen Tagen steht die Kunststoffschlittschuhbahn allen Besuchern in der Zeit von 12 Uhr bis 20 Uhr zur Verfügung. Am Sonnabend, dem 14. Dezember, wird die Nutzungszeit im Rahmen der Spremberger Glühweinnacht auf 22 Uhr ausgeweitet. Schlittschuhe können für 3 Euro pro Stunde (Erwachsener) vor Ort ausgeliehen werden.

Der im Vorjahr noch zaghaft angenommene sportliche Vergleich im Eisstockschießen wird auch in diesem Jahr wieder veranstaltet. Firmen und Unternehmen in Spremberg und Umgebung sind aufgerufen, sich beim City-Werbering e. V. für Freitag, den 20. Dezember, anzumelden. Die ersten Einschreibungen sind bereits eingegangen. Der Citywerbering Spremberg e. V. stellt für dieses Jahr den fünf besten Firmen einen Geldbetrag zur Verfügung.

Für den Weihnachtsbummel in der Stadt halten die Geschäfte viele kleine und große Überraschungen für die Gäste bereit. Für das leibliche Wohl ist an zahlreichen Ständen gesorgt. Die Mitglieder des Citywerberinges Spremberg e. V. und die Volksbank Spree-Neiße e. G. wünschen allen Gästen des Spremberger Weihnachtsmarktes und der Spremberger Lichterfeste eine besinnliche Adventszeit! (red/JJ)