merken
Döbeln

Brücke im Döbelner Hasennest wieder frei

Am Hasenneststeg im Döbelner Ortsteil Limmritz sind geriffelte Dielen aus Kunststoff eingebaut worden. Die sind zwar teurer, aber das ist es wert.

Der Hasenneststege ist jetzt wieder für Wanderer geöffnet.
Der Hasenneststege ist jetzt wieder für Wanderer geöffnet. © Dietmar Thomas

Döbeln. Kunststoff statt Holz – die neuen geriffelten Dielen auf dem Hasenneststeg in Limmritz sollen jetzt länger halten. Die alten Holzbohlen und der verfaulte Unterbau waren in den vergangenen Wochen vom Bauhof der Stadt ausgewechselt worden. Jetzt ist der Steg nach Abschluss der Arbeiten wieder freigegeben.

Die Anschaffungskosten der Kunststoffdielen sind zwar etwas höher. Aber das werde durch einen deutlich geringeren Instandhaltungsaufwand schnell wieder ausgeglichen, so Stadtsprecher Thomas Mettcher.

Anzeige
Kompakt, regional und sicher
Kompakt, regional und sicher

Die Fachmesse "all about automation" findet am 23. und 24. September 2020 in Chemnitz statt - mit einem umfassenden Hygienekonzept.

Kunststoff auch an anderen Döbelner Fußgängerbrücken

Nach seinen Aussagen ist geplant, die geriffelten Kunststoffdielen künftig auch an weiteren Fußgängerbrücken zu verwenden. 

Je nach Haushaltlage sollen Stück für Stück auch die Beläge der Fußgängerbrücke in Wöllsdorf, des Staupitzstegs und des Tümmlerstegs instand gesetzt werden. An der Brücke über den Mühlgraben in Großbauchlitz wurden sie schon verbaut.

Mehr lokale Nachrichten aus Döbeln und Mittelsachsen lesen Sie hier.

Mehr zum Thema Döbeln