merken
Riesa

Kurzarbeit bei Neways

Gerade erst hatte der Konzern ein Umsatzplus vermeldet. Das Werk in Riesa reagiert nun offenbar auf geringere Nachfrage.

Neways gehört zu den größten Arbeitgebern in der Region. Ab März hat das Unternehmen Kurzarbeit angemeldet.
Neways gehört zu den größten Arbeitgebern in der Region. Ab März hat das Unternehmen Kurzarbeit angemeldet. © KD BRUEHL

Riesa. Einer der größten Arbeitgeber in der Region hat Kurzarbeit angemeldet. Wie der Mutterkonzern selbst auf seiner Internetseite mitteilt, hat Neways Electronics Riesa bereits Anfang März die reguläre Arbeitszeit seiner Mitarbeiter reduziert. 

Die Regelung gelte zunächst bis 31. Dezember 2020, könne aber je nach Auftragslage  "frühzeitig beendet oder verlängert werden". Eigenen Angaben zufolge reagiert das Unternehmen mit der Kurzarbeit auf Schwankungen in der Nachfrage. Detailliertere Fragen zu den Gründen könne man erst in der kommenden Woche beantworten, teilte eine Sprecherin auf Anfrage mit. Naheliegend dürfte sein, dass die Auftragslage aufgrund der insgesamt schwächelnden Konjunktur nachlässt. 

Anzeige
Verkaufstalente vor!
Verkaufstalente vor!

HOLDER aus Dresden sucht ab sofort Mitarbeiter im Telefon- und Innendienstvertrieb (m/w/d).

Neways Electronics liefert Elektronikteile für verschiedenste Branchen, etwa für Züge, Flugzeuge oder Medizintechnik. Das Riesaer Unternehmen, ehemals BuS Elektronik, gehört seit 2014 zum niederländischen Neways-Konzern. 

Im Herbst hatte der Konzern noch von einer steigenden Nachfrage nach Elektronikteilen gesprochen: "Der Anteil an Elektronik steigt stetig. Damit steigt natürlich auch die Nachfrage nach unserer Dienstleistung – was sich in unserem hohen Auftragsbestand widerspiegelt." Außerdem hatte Neways Anfang 2020 in einer Mitteilung erklärt, der Konzern rechne für 2019 mit einem Umsatzplus. (SZ)

Weitere Nachrichten aus Riesa lesen Sie hier. 

Mehr zum Thema Riesa