merken

Zittau

Ladendieb bespuckt Penny-Verkäuferin

Ein 24-Jähriger hat im Supermarkt an der Leipziger Straße in Zittau etwas stehlen wollen - wieder einmal. Doch dieses Mal ergriffen die Mitarbeiter ihn. Und er wehrte sich.

Ort des Geschehens: Der Penny-Markt an der Leipziger Straße in Zittau © tompic

Ein Ladendieb hat am Dienstagnachmittag im Penny-Markt an der Leipziger Straße in Zittau für Aufsehen gesorgt. Der 24-jährige Deutsche schnappte sich Getränke im Wert von circa 3,50 Euro und wollte den Laden verlassen, ohne zu bezahlen. Mehrfach hat er das schon gemacht.

Mitarbeiter des Geschäfts bemerkten den Diebstahl, ergriffen den jungen Mann und alarmierten die Polizei. Der reagierte lautstark auf die Gegenwehr. "Der Mann bespuckte eine Verkäuferin und klemmte einen ihrer Finger mit einem Einkaufswagen ein", berichtet die Polizei. Auch soll er die Frau beleidigt haben.

Erst eine hinzugeeilte Streife der Gemeinsamen Einsatzgruppe Oberlausitz (GEGO) brachte Ruhe in die Situation. Sie nahm den 24-Jährigen fest und durchsuchte seine Gürteltasche. "Dieses Mal befand sich kein Diebesgut darin", heißt es. 

Das Polizeirevier Zittau hat die Ermittlungen wegen räuberischen Diebstahls aufgenommen. Der Mann stand unter dem Einfluss von Betäubungsmitteln.

Mehr Lokales unter:

www.sächsische.de/ort/zittau