merken

Weißwasser

Ladendieb erwischt dank Zeugen

Polizeibericht

© Symbolfoto: SZ Archiv

Weißwasser. Am Sonnabend (10. August / gegen 17.30 Uhr) beobachtete eine Mitarbeiterin eines Geschäftes an der Berliner Straße in Weißwasser einen Mann dabei, wie er Waren in seinem Rucksack verschwinden ließ und den Kassenbereich passierte, ohne das Eingesteckte zu bezahlen. Sie rief die Polizei. Ein Zeuge hielt den 40-jährigen polnischen Staatsangehörigen bis zum Eintreffen der Polizei fest. Den Langfinger erwartet nun eine Anzeige. (al/JJ)

Karambolage mit mehreren Autos

Anzeige
Das haben die Filmnächte zu bieten

Deutschlands größtes Freilicht-Kino ist zurück! In der 29. Saison finden vor der schönen Kulisse Dresdens zahlreiche Veranstaltungen für Jung und Alt statt. 

Boxberg (Ortsteil Uhyst). Am Sonntagvormittag gegen 10.15 Uhr kam es an der B 156 zwischen Lieske und Uhyst zu einem Verkehrsunfall. Der Fahrer eines VW Golf wollte nach links in einen Waldweg abbiegen und hielt verkehrsbedingt an. Ein nachfolgender Passat-Fahrer (35) stoppte ebenfalls. Darauf folgte ein VW-Caddy-Fahrer (61), der aber nicht rechtzeitig zum Stehen kam und in das Heck des Passats prallte. Anschließend krachten noch ein Škoda (Fahrer 53) und ein Peugeot (Fahrer 18) in die Unfallstelle. Die Insassen des Caddys zogen sich leichte Verletzungen zu. Gesamt-Sachschaden: circa 15 000 Euro. Die Freiwilligen Feuerwehren Halbendorf-Neudorf, Uhyst und Guttau unterstützten die Bergungsmaßnahmen vor Ort. (al/JJ)

Sprung zur Seite rettet Autobesitzer

Gablenz (Ortsteil Kromlau). In der Nacht zu Dienstag nahm ein Anwohner von Kromlau merkwürdige Geräusche wahr, welche aus der Richtung seines Autos kamen. Als er gegen 2.20 Uhr die Straße betrat, bemerkte er mehrere Personen, welche sofort in einen silbergrauen VW Golf einstiegen und in Richtung des Anwohners fuhren. Er konnte sich nur durch einen Sprung retten. Die Kriminalpolizei eröffnete ein Ermittlungsverfahren. (al/JJ)

Widerstand und Körperverletzung

Bad Muskau. Beamte des Polizeireviers Weißwasser haben auf der Suche nach den Tätern einer Sachbeschädigung am Montag gegen 23.25 Uhr an der Görlitzer Straße eine Gruppe von Personen überprüft. Als die Polizisten begannen, die Personalien zu erfragen, wurden sie plötzlich attackiert: Eine Slowakin (27) schlug, schubste und kratzte; direkt nachdem die Ordnungshüter sie ansprachen. Ein Landsmann (28) griff kurz danach ebenfalls die Beamten an und versuchte, mit Fäusten auf sie einzuschlagen. Nur durch den Einsatz von Pfefferspray konnten die Einsatzkräfte die Angriffe abwehren. Unter Zuhilfenahme einfacher körperlicher Gewalt legten sie den Personen danach Handfesseln an. Ein 19-jähriger Deutscher versuchte, die Maßnahmen zu verhindern, indem er die Polizisten wegzog. Er erhielt einen Platzverweis, welchem er Folge leistete. Eine Beamtin zog sich bei den Angriffen leichte Verletzungen zu. Die Tatverdächtigen erhalten Anzeigen wegen Widerstands gegen Vollstreckungsbeamte sowie Körperverletzung. (al)

Sachsen wählt: Am 1. September ist Landtagswahl in Sachsen. Sie wissen noch nicht, wen Sie wählen? Der Wahl-O-Mat für Sachsen hilft Ihnen bei der Entscheidung! Alle Berichte, Hintergründe und aktuellen News zur Landtagswahl finden Sie gebündelt auf unserer Themenseite zur Landtagswahl in Sachsen.
Wahl-Special