merken

Lampen in der Lönsstraße montiert

Nach langer Lieferzeit wird nun die Beleuchtung komplettiert. Einsatzbereit ist sie aber immer noch nicht.

© Dietmar Thomas

Von Frank Korn

Anzeige
Symbolbild Anzeige

Was? Ein Suzuki? Klar, ist cool!

Viel Esprit und frischer Charme - deshalb ist das Energiebündel Suzuki Swift so beliebt.

Leisnig. Die Fertigstellung der Straßenbeleuchtung im Bereich der Lönsstraße, der Eintracht, Goetheweg und Georg-Friedrich-Händel-Straße in Leisnig geht offenbar dem Ende entgegen. Am Donnerstag sind in der Lönsstraße neue Lampen montiert worden. „Die Leuchten sind erst in diesem Monat angeliefert worden“, sagte Evelyn Zaruba, Pressesprecherin der Mitnetz Strom. Insgesamt werden 34 Lampen angebracht. Mit der Montage ist es aber nicht getan. Auch in den Schaltkästen sind noch Arbeiten erforderlich.

Fast zwei Jahre sind in Teilen von Leisnig Nieder- und Mittelspannungskabel getauscht sowie Freileitungen in die Erde gelegt worden, was sie weniger störanfällig macht. Das hat für die Nutzer im Umfeld den Vorteil, dass kein Baum mehr in eine Leitung stürzen und einen längeren Stromausfall verursachen kann. Dafür mussten die Anwohner dort, wo die Leitungen getauscht wurden, mit einigen Einschränkungen leben. Die in der Karl-Liebknecht-Straße mussten rund ein Jahr lang mit einem nur provisorisch geschlossenen Fußweg vorliebnehmen.

Die Mitnetz Strom erneuerte das Mittel- und Niederspannungsnetz in mehr als zehn Straßenzügen im Leisniger Stadtgebiet. Grund waren sowohl alters- und witterungsbedingte Verschleißerscheinungen als auch die erhöhte Aufnahme von Strom aus regenerativen Energien. „Die Leistungsfähigkeit des Stromversorgungsnetzes ist deutlich erhöht“, erläutert Uwe Härling, Leiter der Netzregion Westsachsen bei Mitnetz Strom.

Insgesamt wurden 8,8 Kilometer Mittelspannungs- und 3,5 Kilometer Niederspannungsfreileitung durch Erdkabel ersetzt sowie drei Transformatorenstationen durch moderne Kompaktstationen ausgetauscht. Knapp zwei Millionen Euro investierte der Netzbetreiber in eine neue und innovative Stromversorgung. Rund 8 500 Netzkunden profitieren von den Investitionen.