merken

Sebnitz

Lampentausch auf Stolpens Straßen

In den Ortsteilen soll künftig mehr gespart werden, nicht am Strom, sondern an den Kosten. Und das geht so.

Um Kosten zu Sparen werden die Lampen ausgetauscht.
Um Kosten zu Sparen werden die Lampen ausgetauscht. © Archiv/Steffen Unger

Noch bis Ende September ist die Firma Boden Elektrotechnik aus Neustadt in Stolpen und Ortsteilen unterwegs und tauscht bei den vorgesehenen Straßenlampen die vorhandenen Natriumdampflampen gegen neue LED-Leuchtmittel aus. 

Im Ortsteil Lauterbach ist die Umstellung abgeschlossen, informiert das Stolpener Bauamt. Die Stadt Stolpen wird weitere Straßenzüge mit LED-Lampen ausrüsten. In den letzten Jahren habe man über Spannungsabsenker bereits Energiekosten eingespart, sagt Bauamtsleiter Jörg Rutscher. Vorgesehen ist jetzt, nicht die kompletten Straßenlampen auszutauschen, sondern nur die Leuchtmittel durch LED-Licht. Der Bauamtsleiter rechnet damit, dass so 14 680 Euro Stromkosten jährlich gespart werden könnten.

Vater, Mutter und Kinder

sind eine wunderbare Kombination. Sie kann viel Spaß machen, aber auch Arbeit und Ärger. Tipps, Tricks und Themen zu allem, was mit Familie und Erziehung zu tun hat, gibts in einer besonderen Themenwelt von sächsische.de.

 Die Stadt hat dafür Zuschüsse aus dem Förderprogramm „Brücken in die Zukunft“ in Höhe von 84 000 Euro bekommen. Ausgetauscht werden die Lampen in Rennersdorf-Neudörfel und an der Ziegeleistraße in Helmsdorf sowie im Oberdorf von Langenwolmsdorf. Mit dem Tausch werden gleichzeitig die Lampen überprüft. Deshalb könne es sein, dass einzelne Lampenkörper getauscht werden. (SZ)

Sie wollen noch besser informiert sein? Schauen Sie doch mal auf www.sächsische.de/ort/sebnitz vorbei.

Für Informationen zwischendurch aufs Handy können Sie sich unter www.szlink.de/whatsapp-regio anmelden.