merken

Land gibt Geld für Breitbandausbau

Neben Strehla, Hirschstein und Lommatzsch profitiert auch Diera-Zehren von der Mittelfreigabe des Freistaats.

© Jan Woitas/dpa

Von Antje Steglich

Anzeige
Symbolbild Anzeige

Wer bekommt das Baukindergeld?

Sie sind in Ihre eigenen vier Wände eingezogen oder haben es noch vor? Dann können Sie vom Baukindergeld profitieren. Die VR-Bank Mittelsachsen stellt mit Ihnen den Antrag.

Landkreis. Grünes Licht für Landeszuschüsse zum geförderten Breitbandausbau in der Region: Nach einer Entscheidung im Landtag vom Mittwoch können sich die Gemeinden Strehla, Lommatzsch, Hirschstein und Diera-Zehren über Fördermittel freuen, teilt Landtagsmitglied Geert Mackenroth mit. „Dadurch können lange geplante Maßnahmen im Rahmen der Richtlinie ‚Digitale Offensive‘ realisiert werden“, heißt es in einer Mitteilung des CDU-Politikers. Der Haushalts- und Finanzausschuss hatte am 28. Februar einem Antrag der Staatsregierung zugestimmt, Mittel aus dem Zukunftssicherungsfonds zu binden. Strehla erhält dadurch eine Gesamtförderung (Bund und Land) von reichlich vier Millionen Euro, davon 1,1 Millionen vom Land. Lommatzsch bekommt 4,1 Millionen Euro, davon an die 1,4 Millionen Euro vom Freistaat. Etwas geringer fallen die Summen für Diera-Zehren (2,4 Mio. Euro insgesamt, davon 0,5 Mio Euro vom Land) und Hirschstein aus (1,4 Mio. Euro insgesamt, 0,3 Mio. Euro vom Land) aus. Geert Mackenroth freut sich, dass von 50 Millionen Euro Landesmitteln über drei Millionen Euro in den Breitbandausbau der Region fließen. (SZ)