merken
Großenhain

Landfrauen beraten jetzt online

Die Ortsvereine Glaubitz, Thiendorf, Nossen des Landfrauenverbandes lassen sich wegen Corona per Internet schulen. Weitere Frauen können mitmachen.

Auch die Spansberger Landfrauen - hier beim Regionalmarkt - können jetzt Onlineseminare nutzen.
Auch die Spansberger Landfrauen - hier beim Regionalmarkt - können jetzt Onlineseminare nutzen. © privat

Landkreis. Die Landfrauen Sachsen stellen sich in der Corona-Krise ebenfalls um auf digitale Angebote. Am 22. April starten sie ihr erstes Online-Seminar. Nutzen können es auch die hiesigen Landfrauenvereine in Thiendorf, Glaubitz und Nossen sowie nicht organisierte Frauen und Mädchen aus dem ländlichen Raum. 

Dabei lernen sie als erstes, wie sie sich am besten digital vernetzen können und mit Clouds (Datenspeicher) einfache und effiziente Lösungen finden. Berater Robert Frisch informiert in dem zweistündigen Online-Seminar über verschiedene Tools (Werkzeuge), die zur digitalen Organisation und Verwaltung der Verbandsarbeit geeignet sind. Anhand von konkreten Praxis-Beispielen lernen die Teilnehmerinnen, die Tools einzurichten und anzuwenden. "Das können die Landfrauen sogar vom Gartentisch aus machen", sagt Bildungsreferentin Janine Klinge vom Verband. Sie brauchen nur eine Internetverbindung, eine App und entweder Notebook mit integrierter Kamera und Micro oder ein Smartphone.

Anzeige
Vom Hotel bis zur Villa
Vom Hotel bis zur Villa

Ersteigern Sie attraktive Immobilien aus ganz Mitteldeutschland bei den sächsischen Sommer-Auktionen in Dresden und Leipzig.

Am 5. Mai folgt ein Workshop zum Thema "Notfallknopf und Co. – Hilfe für Zuhause" als Onlinekurs. "Gerade jetzt, wenn viele Älter isoliert zu Hause alleine sind, ist es wichtig,  dass im Notfall schnell Hilfe gerufen werden kann", so Janine Klinge zum Hintergrund dieses Angebots. Immer häufiger würden dafür technische Lösungen ins Spiel gebracht, wovon der Hausnotruf im Moment die bekannteste sei. Die verschiedenen Varianten davon stellt Kristin Schreiter von der Verbraucherzentrale Sachsen in dem Kurs vor. Von Sturzsensoren bis hin zu Abschalteinrichtungen für Herd oder Wasserhahn dreht sich die Infopalette des Workshops. Deren Nutzung werfe aber zusätzliche Fragen auf, von der technischen Realisierbarkeit über Kostenfragen bis hin zur Haftung, sollten die Systeme einmal versagen.

Für die Teilnahme an beiden Seminaren ist eine Anmeldung per Telefon 037206 883830 oder per Mail [email protected] erforderlich. Die Landfrauen erheben keine Teilnehmergebühr, sondern verbinden die Nutzung mit einer Spende von mindestens fünf Euro auf ihrer Projektseite www.betterplace.org/de/projects/78303

Zum Thema Coronavirus im Landkreis Meißen berichten wir laufend aktuell in unserem Newsblog!

Mehr zum Thema Großenhain