merken

Landrat eröffnet den neuen Neiße-Park rund um Marktkauf

Zu dem Ereignis am nächsten Donnerstag kommt nicht nur Politprominenz nach Görlitz. Auch altbekannte Mieter freuen sich auf die Eröffnung.

© Pawel Sosnowski/pawelsosnowski.c

Von Matthias Klaus

Görlitz. Dass ein Landrat eine Eröffnungsrede für ein Einkaufszentrum hält – zumindest im Kreis Görlitz ist das eher ein seltenes Phänomen. Bernd Lange (CDU) tut es jedenfalls. Am kommenden Donnerstag wird er neben dem Chef der CEV Immobilien Gmbh aus Hamburg, Peter Gerlach, den Neiße-Park eröffnen. CEV hatte sich im Auftrag von Edeka nicht nur um die Neugestaltung des Areals gekümmert, sondern auch um die Vermietung und das Center-Management. Der Abschnitt zwei ist dann am Donnerstag fertig, so die Pläne, und rund um Marktkauf sieht es ganz anders aus, als es die Kunden bisher kannten. Es gibt eine Mall, einen neuen Gastronomiebereich. Der wird von den bisherigen Anbietern bestückt, allerdings in einer ganz neuen Form – jedenfalls optisch.

Anzeige
Verstärken Sie das RAVON Team
Verstärken Sie das RAVON Team

Der RAVON sucht für die Geschäftsstelle Schöpstal Sachbearbeiter (w/m/d) für den Deponiebetrieb / Technischer Dienst und die Finanzbuchhaltung.

Das Containerdorf, in dem jetzt Übergangslösungen für betroffene Händler geschaffen worden waren, soll demnächst auch Geschichte sein. Darüber freut sich unter anderem die Jeans Fritz Handelsgesellschaft. Im „alten“ Einkaufszentrum war sie ja strategisch günstig direkt vor dem Eingang zum Marktkauf positioniert. Nun kommt das Unternehmen von seinen vorübergehenden Verkaufsflächen zurück. „Die Jeans Fritz Filiale in Görlitz wurde nach dem neuen Filialkonzept gestaltet: attraktive Verkaufsflächen und eine klar nach Farben und Themen strukturierte Warenpräsentation“, heißt es in einer Mitteilung des Unternehmens. Drei Mitarbeiterinnen hat Jeans Fritz in Görlitz. „Wir möchten, dass sich unsere Kunden rundum wohl und in ihren Bedürfnissen individuell angesprochen fühlen“, so die Filialverantwortliche Antje Peters. Jeans Fritz gehört zum „Inventar“ des neuen und alten Neiße-Parks. Seit 25 Jahren betreibt das Unternehmen aus Nordrhein-Westfalen hier eine Filiale, seit August vergangenen Jahres lief der Verkauf auf einer Ausweichfläche. Das neue Geschäft wird größer als das alte. Insgesamt umfasst es 265 Quadratmeter. Das Sortiment soll im Wesentlichen das altbekannte bleiben.

Der Neiße-Park, oder wie es früher einfach hieß: Marktkauf, wurde in zwei Abschnitten um- und neugebaut. Edeka investierte knapp 27 Millionen Euro in das Vorhaben im Görlitzer Norden.