merken

Landtagswahl 2019

Das sind die Spitzenkandidaten

Sie führen die Parteien in die von vielen als "wichtigste seit der Wende" bezeichnete Landtagswahl. Wer sind diese Menschen, die sich freiwillig dem Druck aussetzen?

Die sechs Spitzenkandidaten der größten Parteien zur Landtagswahl 2019 in Sachsen.
Die sechs Spitzenkandidaten der größten Parteien zur Landtagswahl 2019 in Sachsen. © Thomas Kretschel

Der Unermüdliche - Michael Kretschmer (CDU)

Ministerpräsident Michael Kretschmer (CDU) auf dem Weg zum Wahlforum in seiner Heimatstadt Görlitz.
Ministerpräsident Michael Kretschmer (CDU) auf dem Weg zum Wahlforum in seiner Heimatstadt Görlitz. © Florian Gärtner

Der Druck, der auf Michael Kretschmers Schultern lastet, ist riesig. Ausgerechnet unter seiner Führung läuft die CDU erstmals seit der Wende Gefahr, nicht mehr stärkste Kraft zu werden. Kretschmer legt sich ins Zeug, absolviert täglich mehrere Wahlkampftermine, versucht mit aller Kraft nahbarer zu wirken als seine Vorgänger. Wird es am Sonntag für ihn reichen?

Lesen Sie hier die große Reportage über Michael Kretschmer. (SZ+)

Die gesunde Drittelstunde

Impfen lassen? Neue Therapien? Was zahlen Kassen? Fragen rund um das Thema Gesundheit: hier gibt es Antworten. Redakteur Jens Fritzsche im Gespräch mit Experten.


Weiterführende Artikel

Symbolbild verwandter Artikel

Video: 10 Fragen an die Spitzenkandidaten

Teil 2: Die Parteien von Rico Gebhardt und Martin Dulig haben die gleiche Farbe. Was sie unterscheidet, erzählt jeder von ihnen im Interview.

Symbolbild verwandter Artikel

Video: 10 Fragen an die Spitzenkandidaten

Teil 1: Politisch wie persönlich könnten Katja Meier und Holger Zastrow kaum verschiedener sein. Im Interview stellen sie sich zehn kurzen Fragen.

Symbolbild verwandter Artikel

Wer könnte mit wem nach der Landtagswahl?

Der Ausgang der Landtagswahl in Sachsen ist offen wie nie. Wer könnte mit wem eine Regierung bilden - und mit wem nicht? Die große Analyse.

Der Unerschütterliche - Martin Dulig (SPD)

Im Rahmen seiner Aktion "Dein Kollege Dulig" schlüpfte Wirtschaftsminister Martin Dulig (SPD) für einen Tag in die Rolle eines Maurers, Bäckers oder Bergarbeiters.
Im Rahmen seiner Aktion "Dein Kollege Dulig" schlüpfte Wirtschaftsminister Martin Dulig (SPD) für einen Tag in die Rolle eines Maurers, Bäckers oder Bergarbeiters. © Ronald Bonß

Sachsens SPD-Chef ist womöglich in der falschen Partei - auch er kann den abwärts zeigenden Bundestrend seiner Partei nicht aufhalten. Trotzdem gibt sich der sechsfache Vater bodenständig und immer gut gelaunt. Doch ist das alles nur Fassade?

Lesen Sie hier die große Reportage über Martin Dulig. (SZ+)


Die Schnörkellose - Katja Meier (Grüne)

Die Grünen-Spitzenkandidatin Katja Meier bei einem Besuch des Klimacamps in Pödelwitz bei Leipzig.
Die Grünen-Spitzenkandidatin Katja Meier bei einem Besuch des Klimacamps in Pödelwitz bei Leipzig. ©  dpa

Katja Meier ist in einem Zwickauer Plattenbau aufgewachsen, hat früher Bass in einer Punkband gespielt und ist heute die Kandidatin, hinter der sich alle Grünen Sachsens versammeln. Meier ist nicht für die große Bühne geboren worden. Was sie trotzdem in die erste Reihe der sächsischen Politik gezogen hat, lesen Sie in der großen Reportage über Katja Meier. (SZ+)


Der Wendige - Jörg Urban (AfD)

Unter allen Spitzekandidaten ist er der unerfahrenste - Jörg Urban von der AfD.
Unter allen Spitzekandidaten ist er der unerfahrenste - Jörg Urban von der AfD. © Uwe Soeder

Er ist der politische Neuling und gleichzeitig der wohl mächtigste Widersacher des Ministerpräsidenten: der ehemalige Polizist und AfD-Spitzenkandidat Jörg Urban. Wie er den Machtkampf in der aufstrebenden AfD für sich entscheiden konnte und was seine Pläne für Sachsen sind, lesen Sie in der großen Reportage über Jörg Urban. (SZ+)

Der Ausdauernde - Rico Gebhardt (Die Linke)

Seit 2004 sitzt er für die Linken im Landtag, 1999 bis 2009 war er Landesgeschäftsführer seiner Partei. Nun ist Rico Gebhardt zum zweiten Mal Spitzenkandidat für die Landtagswahlen.
Seit 2004 sitzt er für die Linken im Landtag, 1999 bis 2009 war er Landesgeschäftsführer seiner Partei. Nun ist Rico Gebhardt zum zweiten Mal Spitzenkandidat für die Landtagswahlen. © Eric Münch

Sein Lieblingsthema ist "Marktversagen". Damit erklärt Rico Gebhardt von den Linken die Schwäche des ländlichen Raumes. Zum zweiten Mal tritt er als Spitzenkandidat der Linken in Sachsen an. Wie das geht in einer Partei, die so häufig von internem Streit heimgesucht wird wie kaum eine Zweite, lesen Sie in der großen Reportage über Rico Gebhardt. (SZ+)

Der Bodenständige - Holger Zastrow (FDP)

Er gibt sich zwar hemdsärmlig, auf einen eigenen Bus kann er trotzdem nicht verzichten: FDP-Spitzenkandidat Holger Zastrow.
Er gibt sich zwar hemdsärmlig, auf einen eigenen Bus kann er trotzdem nicht verzichten: FDP-Spitzenkandidat Holger Zastrow. © Robert Michael/dpa

Holger Zastrow stilisiert sich gern als "Macher". Nicht zu unrecht: Seit 20 Jahren ist er Chef der FDP in Sachsen, führt eine Agentur und ist nebenbei noch Inhaber der Hofewiese in der Dresdner Heide. Nachdem die FDP 2014 aus dem Landtag flog, wackelte er als Parteichef, konnte seinen Chefsessel trotzdem behaupten. Wie ihm das gelang und wie er seine Partei wieder in den Landtag führen will, lesen Sie in der großen Reportage über Holger Zastrow. (SZ+)