merken

Dippoldiswalde

Lange eröffnet Boutique im Land der Uhren

Der Luxusuhrenhersteller ist fortan mit einem eigenen Geschäft in Zürich vor Ort. Dabei haben sie einen Partner ins Boot geholt.

Lange-Geschäftsführer Wilhelm Schmid vor der neuen Boutique in Zürich.
Lange-Geschäftsführer Wilhelm Schmid vor der neuen Boutique in Zürich. © Lange Uhren

Der Glashütter Luxusuhrenhersteller Lange hat sein Boutiquenetz erneut erweitert. Wie das Unternehmen informiert, habe es vor wenigen Tagen ein Geschäft in Zürich eröffnet. 

Anzeige
"Kinder haben keine Scheu zu helfen!"

Können Kinder Erste Hilfe? Logo, ist die Notfallcrew überzeugt und bietet mit dem Pflasterpass spannende Erste-Hilfe-Kurse für Kinder an.

Es befindet sich auf der Bahnhofstraße, die als eine der teuersten und exklusivsten Einkaufsstraßen der Welt bekannt. Hier gibt es zahlreiche Warenhäuser, Boutiquen großer Modedesigner, Schmuck- und Uhrengeschäfte.

Offiziell eingeweiht wurde die neue Boutique von Geschäftsführer Wilhelm Schmid am 11. Juli. „Eine eigene Boutique in der Schweiz – für die Uhrmacher von A. Lange & Söhne hat diese Eröffnung eine besondere Bedeutung“, erklärt Schmid. Denn wenn Schweizer Kenner der Feinuhrmacherei sich für eine Uhr aus Deutschland entscheiden, sei das „ein großartiges Kompliment“, so der Lange-Chef. Auch bei der neuen Boutique blieb sich der Uhrenhersteller treu. Auch hier soll die Marke zum Erlebnis werden. „Uns ging es darum, Räume zu schaffen, die in jedem Detail die Persönlichkeit der Marke A. Lange & Söhne reflektieren. Gemeinsam mit unseren Architekten haben wir uns für einen Ansatz entschieden, der den Prinzipien des Bauhauses folgt, indem er – genau wie bei unseren Uhren – Kunst, Handwerk und Technik zu einer Einheit verbindet“, so Schmid.

Kunden, die sich für Lange-Uhren interessieren, soll sich hier wohlfühlen und die in Glashütte produzierten Zeitmesser umfassend erkunden können. Dazu ist eine repräsentative Kollektion zu sehen und Verkäufer, die diese vorstellen.

Lange-Uhren sind im Uhrenland Schweiz bereits seit 1995 erhältlich. In Zürich arbeitet das Unternehmen nun mit dem Luxusuhrenhändler Embassy zusammen. Das 1970 gegründete Haus zählt laut Lange zu den führenden Adressen im Schweizer Uhrenmarkt mit Standorten in Luzern und St. Moritz. „Wir freuen uns, mit Embassy einen Partner zu haben, der sich schon seit vielen Jahren in Luzern erfolgreich für die Marke engagiert hat.“ Der Name passe zum Ziel, im Land der Uhr-macher eine Botschaft zu haben, die unser besonderes Verständnis des Metiers reflektiert“, so Schmid. Mit der Neueröffnung hat das Unternehmen nunmehr elf Verkaufspunkte in der Schweiz. Die Zahl der weltweiten Lange-Boutiquen steigt auf 27.

Die Lange-Boutique ist allerdings nicht der erste Verkaufspunkt eines Glashütter Uhrenherstellers. Im Herbst 2010 eröffnete die Firma Nomos Glashütte in Zürich-Niederdorf ein Geschäft. Dieses wurde wenige Jahre aber wieder aufgegeben.

Für Informationen zwischendurch aufs Handy können Sie sich unter www.szlink.de/whatsapp-regio anmelden.