merken

Langebrücker planen Kunstmarkt

Profi- und Hobbykünstler können im Bürgerhaus ihre Werke zeigen.

© Thorsten Eckert

Langebrück. Bereits zum siebenten Mal soll in diesem Jahr der Langebrücker Kunstmarkt stattfinden. Das teilten die Initiatorinnen Christa Kaluza, Monika Kleinschmidt und Petra Westphalen mit. Der Markt wird vom 28. bis 30. September im Bürgerhaus stattfinden. Gezeigt werden Werke von Hobby- und Profikünstlern. Jeder kann seine Werke ausstellen und zum Verkauf anbieten. Gesucht wird Kunst aus den Bereichen Malerei, Skulptur, Fotografie und Kunsthandwerk. Einzige Bedingung: Er muss in Dresden geboren sein, in Dresden wohnen oder in Dresden arbeiten.

Anzeige
Berufsbegleitend Pflege studieren

Studieren und weiter berufstätig sein? Bewerben Sie sich jetzt an der Evangelischen Hochschule Dresden!

Alle interessierten Künstler sind aufgerufen, sich zu melden. Die Organisatoren bitten darum, eine kleine Präsentation der Ausstellungsstücke mit zwei bis drei Fotos und einer knappen Information zum künstlerischen Werdegang per E-Mail bis spätestens zum 30. April 2018 einzureichen. Bei den Langebrücker Kunstmärkten hatten zahlreiche Maler, Grafiker oder Bildhauer ihre Werke gezeigt und zum Kauf angeboten. Auch viele Hobbykünstler zeigten ihre Arbeiten: So waren unter anderem Filzarbeiten, geschnitzte Figuren, Gestricktes oder auch Geklöppeltes zu sehen. Zu der Schau kamen mehr als 1 000 Besucher. Insgesamt fand der Markt sechsmal im Bürgerhaus statt. (szo)

Kontakt unter: [email protected]