merken

Dresden

Langer Stau auf der A4 in Dresden

Gleich vier Lkw sind in einen Unfall verwickelt. Alle anderen Verkehrsteilnehmer brauchten viel Geduld. 

Auf der A4 hat sich am Freitagmorgen ein Unfall mit vier beteiligten Lkw ereignet.
Auf der A4 hat sich am Freitagmorgen ein Unfall mit vier beteiligten Lkw ereignet. © Tino Plunert

Der Weg nach Dresden wurde am Freitagmorgen für viele Kraftfahrer zur Geduldsprobe. Grund: Gegen 6.40 Uhr fuhren kam es zwischen dem Autobahndreieck Dresden-West und der Abfahrt Dresden-Altstadt zu einem Unfall. Nach Polizeiangaben waren dort auf der in Richtung Görlitz führenden Trasse vier Lkw an dem Auffahrunfall beteiligt.

Die Sattelzüge fuhren hintereinander in der rechten Fahrspur, als die vorderen beiden verkehrsbedingt bremsen mussten. Der dritte Lkw versuchte nach links auszuweichen, prallte dabei aber seitlich gegen den vorausfahrenden Laster. Ein ihm folgender Volvo-Truck fuhr dann auf den zweiten der vier Laster auf und schob diesen auf den ersten in der Reihe. 

Shopping-Vielfalt mitten in Dresden

Die Altmarkt-Galerie Dresden bietet mit seinen rund 200 Shops vielfältige Möglichkeiten zum Shoppen und Genießen

Verletzt wurde niemand, doch es bildete sich ein langer Rückstau auf der A4, weil wegen der vier beteiligten Sattelzüge sowohl die rechte Fahrspur als auch die Standspur  blockiert waren. Erst am Vormittag löste sich der Stau auf. (SZ/mja)