merken

Döbeln

Lasershow und Eislaufspaß

Die Stadtwerke haben ihr Winterdorf mit Eisarena geöffnet. Das Interesse der Schulen hat nachgelassen.

Am ersten Abend suchten schon viele Eislaufbegeisterte den kalten Spaß bei den Stadtwerken.
Am ersten Abend suchten schon viele Eislaufbegeisterte den kalten Spaß bei den Stadtwerken. © Lutz Weidler

Döbeln. Am Freitag hat der Eislaufspaß in der Eisarena der Stadtwerke begonnen. Am Vormittag war die erste Schulklasse da, am Nachmittag öffneten die Stadtwerke ihr „Winterdorf“ auch für die anderen Gäste. Offizielle Eröffnung war um 18 Uhr mit einer Lasershow. Reichlich zwei Wochen bleibt die Eisarena geöffnet. Den ersten Programmhöhepunkt gibt es an diesem Sonnabend: Ab 18 Uhr läuft die Après Schlittschuh Party mit dem Schlagersternchen Jennifer Sturm.

Mit dem Umzug vom Obermarkt auf ihr Betriebsgelände etablieren die Stadtwerke ihre Eisarena in einem neuen „Format“. Im „Winterdorf“ , in dem der Caterer Lars Lemke die Gäste mit Essen und Trinken versorgt, können die Gäste jetzt mit Blick auf die Eisfläche unter Wärmestrahlern ihren Glühwein schlürfen. Außerdem gibt es ein beheiztes Festzelt. Die Eisbahn selbst ist jetzt ebenfalls überdacht.

Anzeige
Die passende Musik zum Fest

Wenn es in den Innenstädten nach gebrannten Mandeln riecht, die Tage kürzer und die Abende länger werden, dann steht die Weihnachtszeit vor der Tür.

Die Vormittage sind den Schulklassen reserviert. Bisher gebe es aber noch nicht so viele Anmeldungen wie in den vergangenen Jahren, sagte Gasch. „Die Schulen brauchen dafür jetzt einen zertifizierten Lehrer. Es gibt noch freie Zeiten.“ Auch an die kleineren Kinder der Kitas, die noch nicht Schlittschuh laufen können, wurde gedacht. Für sie gibt es an zwei Vormittagen eine Märchenstunde im Zelt.

Mehr lokale Nachrichten aus Döbeln und Mittelsachsen lesen Sie hier.