merken

Hoyerswerda

Laster demoliert Auto und Zaun

Beim Rangieren ereignet sich ein Unfall mit erheblichem Schaden. Der Fahrer flüchtet, doch das nützt ihm nichts.

© Symbolfoto: SZ Archiv

Wittichenau. 8 000 Euro Schaden sind Montagvormittag bei einem Unfall im Wittichenauer Ortsteil Hoske entstanden. Der Unfallverursacher fuhr davon, konnte jedoch von der Polizei ermittelt werden.

Der Lasterfahrer hatte eine Fracht ausgeliefert und musste auf dem Rückweg rückwärts fahren. Dabei stieß er mit seinem Auflieger gegen einen hinter ihm stehenden Wagen. Diesen schob er in der Folge gegen einen Baum. Der Pkw wurde im gesamten Heckbereich beschädigt. Beim weiteren Rangieren krachte es ein zweites mal, als der Laster, dieses Mal vorwärts fahrend, gegen einen metallenen Grundstückszaun fuhr und auch diesen beschädigte. Offenbar unbeeindruckt von den verursachten Schäden fuhr der Lasterlenker schließlich davon.

Großes Glück kann so klein sein

Hellwach oder im lieblichen Schlummer zeigen sich die süßen Babys. In unserer Themenwelt Stars im Strampler gibt es den Nachwuchs zu sehen.

Der Unfall wurde von Zeugen beobachtet, die sich das Kennzeichen des Lasters gemerkt hatten, und die Polizei informierten. Es war nun leicht, über den Halter den Fahrer zu ermitteln. Gegen ihn wird nun wegen Fahrerflucht ermittelt. Die Polizei bedankt sich bei den aufmerksamen Zeugen für ihre Hinweise. (red)

Schwer betrunken Fahrrad gefahren

Hoyerswerda. Streifenbeamte haben am Sonntagabend gegen 22 Uhr einen 25-jährigen Radfahrer, der im Bereich der Dr.-Wilhelm-Külz-Straße und Erich-Weinert-Straße unterwegs war, kontrolliert. Dabei schlug den Ordnungshütern deutlicher Alkoholgeruch entgegen, sodass sie ihn „pusten“ ließen. Der dabei ermittelte Wert lag bei umgerechnet 2,16 Promille. Dies führte zu weiteren polizeilichen Maßnahmen und einer Blutprobe, zu welcher der Radfahrer den Polizisten folgen musste. Gegen ihn läuft nun eine Anzeige wegen Trunkenheit im Straßenverkehr. (al/JJ)