merken

Bautzen

Laster drängt VW in die Leitplanke

Unfall und Fahrerflucht - dies passierte am Dienstag auf der Autobahn zwischen Ottendorf und Pulsnitz. Der Lasterfahrer wird jetzt gesucht.

Symbolbild © dpa

Ottendorf-Okrilla/Pulsnitz. Auf der Autobahn zwischen den Anschlussstellen Ottendorf-Okrilla und Pulsnitz musste der Fahrer eines VW Polo am Dienstagmittag gegen 13.50 Uhr einem Sattelzug ausweichen, der abrupt vom rechten auf den linken Fahrstreifen wechselte. Der Polofahrer kollidierte dadurch mit der Mittelleitplanke. Dem Lkw passierte nichts, der Fahrer ignorierte das Geschehen und setzte seine Fahrt vor, ohne anzuhalten.

Anzeige
Symbolbild Anzeige

Wasseraufbereitung aus Dresden

Wenn es um Anlagen geht, mit denen Trink- oder Brunnenwasser veredelt oder Abwasser gereinigt wird, sind die Experten von MH Wassertechnologie gefragt. 

Die Polizei ermittelt nun wegen Fahrerflucht. Am Polo und der Leitplanke entstand ein Schaden von insgesamt rund 5.000 Euro.

Wohnung durchsucht

Bautzen. Die Polizei hat am Mittwochmorgen an der Schliebenstraße in Bautzen eine Wohnung durchsucht. Ein 37-jähriger Deutscher wurde festgenommen. Aus ermittlungstaktischen Gründen kann die Polizei derzeit keine näheren Angaben zu Hintergründen machen, um die noch laufenden Ermittlungen nicht zu gefährden. In der  Wohnung trafen die Beamten auch auf einen anderen Mann an, gegen den ein Haftbefehl bestand. Der Gesuchte wurde ins Gefängnis gebracht. Außerdem fand die Polizei in den Räumen drei Cannabispflanzen. Diese wurden sichergestellt. 

Berauscht gefahren

Großröhrsdorf. Ein 51-jähriger VW-Fahrer geriet am Dienstag gegen 15.50 Uhr auf der Brauereistraße in Großröhrsdorf ins Visier der Polizei . Die Beamten stoppten den Mann. Ein Atemalkoholtest ergab 1,04 Promille. Für den Fahrer endete die Tour damit.

Drogen im Gepäck

Bernsdorf. Ein 40-Jähriger muss sich jetzt wegen mehrerer Vergehen verantworten. Polizisten hatten den Volvo-Fahrer am frühen Dienstagnachmittag an der Waldbadstraße in Bernsdorf kontrolliert. Es stellte sich heraus, dass der Fahrer nicht im Besitz einer gültigen Fahrerlaubnis war. Außerdem fanden die Beamten einen Teleskopschlagstock, Betäubungsmittel, eine Feinwaage und eine größere Geldsumme. Ein Test zeigte an, dass der Fahrer unter Einfluss von Amphetaminen stand. Bei einer Wohnungsdurchsuchung wurden verdächtige Pakete sichergestellt. Diese wurden zur Untersuchung der Stoffe in ein Labor geschickt. Außerdem fanden die Polizisten Bargeld und einen Schlagstock. 

Drei Monate ohne Fahrerlaubnis

Kamenz. Mit 69 Kilometer pro Stunde wurde am Dienstag ein Autofahrer auf der Pulsnitzer Straße in Kamenz geblitzt. Erlaubt sind in diesem Bereich 30 km/h. Der Fahrer muss jetzt mit einem Bußgeld von 480 Euro. zwei Punkte im Zentralregister und einem dreimonatigem Fahrverbot rechnen. Die Polizei hatte von 10 bis 13 Uhr ihr Geschwindigkeitsmessgerät aufgestellt. Insgesamt zehn Autofahrer waren in diesen drei Stunden zu schnell.