merken

Döbeln

Laster-Fahrer müssen Lizenz verlängern

Betroffen sind alle, die die Übergangsfrist bis zum 9. September 2014 nutzen konnten.

Lkw-Fahrer - hier bei einer Kontrolle an der Raststätte Rossauer Wald an der A4 - müssen ihre Lizenz erneuern lassen. © Dietmar Thomas

Freiberg/Mittweida. Kraftfahrer müssen in diesem Jahr die Gültigkeit ihres Nachweises zur Berufskraftfahrerqualifizierung verlängern. Das gelte für all diejenigen, die die Übergangsfrist bis zum 9. September 2014 nutzen konnten. Das gibt die Führerscheinstelle des Landkreises bekannt. 

Zu diesem Zeitpunkt wurden die Gültigkeiten der Fahrerlaubnis und der Schlüsselzahl 95 harmonisiert, sodass auch gleichzeitig die Fahrerlaubnis der Klassen C, CE, C1, C1E, D, DE, D1, D1E verlängert werden müssen.

Anzeige
Symbolbild Anzeige

Wandern und Genuss

Bei Ausflügen in die Heimat auf regionale Produkte setzen

Die Fahrerlaubnisbehörde weist darauf hin, dass die Antragstellung zur Verlängerung bis sechs Monate vor Ablauf der Gültigkeit erfolgen kann, ohne dass Besitzstände verloren gehen. Zudem reduziere eine rechtzeitige Antragstellung die Wartefristen. Die Fertigung der Kartenführerscheine durch die Bundesdruckerei könne bis zu vier Wochen in Anspruch nehmen, heißt es aus der Führerscheinstelle weiter.

Speziell für die Verlängerung der Lizenzen bietet die Behörde in Mittweida am 24. Juni und in Freiberg am 5. Juli Sonderöffnungszeiten, jeweils von 9 bis 12 Uhr an. Kraftfahrer, die den Service nutzen möchten, werden um Terminabsprachen gebeten unter der Servicetelefonnummer 03713 799 1454 oder der Mailanschrift [email protected]. Weitere Hinweise sind auf der Homepage unter www.landkreis-mittelsachsen.de zu finden. (DA/vt)