merken

Bautzen

Laster mit "Bierbauch" gestoppt

Ein Lkw, der Bierkästen geladen hatte, droht am Montag in Radeberg umzukippen. Aus einem simplen Grund.

Verrutschte Bierkästen beulten die Plane eines Lasters aus, den die Polizei am Montag in Radeberg stoppte.
Verrutschte Bierkästen beulten die Plane eines Lasters aus, den die Polizei am Montag in Radeberg stoppte. © PD Görlitz

Radeberg. Ein "gefährlicher Bierbauch" hat sich am Montagvormittag auf der Christoph-Seydel-Straße in Radeberg unter der Plane eines Lasters gewölbt, berichtet Katharina Korch von der Pressestelle der Polizeidirektion Görlitz. Der Lkw war mit knapp 25 Tonnen Bierkisten auf Paletten beladen.

Allerdings hatte der 58-jährige Fahrer die Fracht nicht gesichert. Sie rutschte nach einer Kurve auf die linke Seite des Anhängers und brachte dessen Plane fast zum Zerreißen. Der Sattelzug drohte umzukippen. Polizisten sicherten die Stelle ab, während der Laster-Fahrer die Ware umlud und festzurrte. Bevor der Litauer weiterfahren durfte, erhielt er noch eine Anzeige. (SZ) 

Anzeige
Mit uns geht deine Ausbildung hoch hinaus

Für das Ausbildungsjahr 2020/21 suchen wir Hochbaufacharbeiter/in in der Fachrichtung Beton- und Stahlbaubauer.

Weitere Meldungen aus dem Polizeibericht

Unfallflucht aufgeklärt

Bautzen. Polizisten des Verkehrsunfalldienstes haben jetzt eine Unfallflucht vom 9. März dieses Jahres in Bautzen aufgeklärt. In einer aufwendigen Überprüfung von etwa 400 Fahrzeugen ermittelten die Beamten die mutmaßliche Verursacherin (39) eines Unfalls, der sich an der Kreuzung Tzschirnerstraße/Neusalzaer Straße ereignet hatte.

Damals geriet ein Skoda Octavia beim Abbiegen in den Gegenverkehr und stieß mit einem wartenden Skoda Rapid zusammen. Dessen 32-jährige Fahrerin wurde dabei verletzt. Sie war zu diesem Zeitpunkt hochschwanger. Die Unfallverursacherin fuhr einfach weiter.

Die Untersuchungen führten die Ermittler in ein Dorf im Norden des Landkreises Bautzen. Dort fanden Sie den gesuchten Octavia, der Unfallspuren aufwies. Dessen Besitzerin räumte die Tat ein. Gegen die Deutsche wurde ein Strafverfahren eingeleitet.

Eisplatte durchschlägt Frontscheibe

Bautzen. Glimpflich ging ein Unfall aus,  der sich Montagmittag auf der A 4 nahe der Abfahrt Bautzen-Ost ereignete. Von der Plane eines Lkw-Aufliegers rutschte während der Fahrt eine Eisplatte. Sie schlug in der Frontscheibe eines dahinter fahrenden Lasters ein. Dessen Fahrer gelang es, auf dem Standstreifen anzuhalten. Der Unfallverursacher fuhr weiter, nach ihm wird jetzt gesucht.

Parkbank brennt

Kamenz. Eine brennende Bank hat ein Bürger am Montagnachmittag an der Neschwitzer Straße in Kamenz bemerkt. Er griff sofort zum Feuerlöscher und verhinderte so Schlimmeres. Trotzdem verrußte eine angrenzenden Fassade. Es entstand Sachschaden in Höhe von etwa 200 Euro. Wie das Feuer entstand, ist bislang unklar. Die Kriminalpolizei ermittelt wegen des Verdachts der Brandstiftung.

Radlerin angefahren

Sohland/Kleinwelka. Zwei Verletzte haben Unfälle gefordert, die sich am Montag und Dienstag im Landkreis Bautzen ereigneten. Am Montagvormittag wollte ein 63-Jähriger in Sohland von der Schloss- in die Bahnhofstraße abbiegen. Er übersah dabei eine Radfahrerin. Bei Zusammenstoß wurde die 62-jährige leicht verletzt.

Gegen einen Baum ist am Dienstagmorgen ein 30-Jähriger gefahren. Er war mit seinem Mitsubishi auf der B 96 in Kleinwelka unterwegs und kam von der Straße ab. Dabei wurde er leicht verletzt. Bei dem Unfall entstand Schaden in Höhe von 9.000 Euro.

Schweres Werkzeug gestohlen

Singwitz. Eine hydraulische Hammerspitze haben Diebe zwischen dem 13. und dem 23. März von einem umzäunten Gewerbegrundstück im Oberguriger Ortsteil Singwitz entwendet. Das hohe Gewicht des hydraulischen Gerätes, das einen Wert von etwa 3.500 Euro hat, lässt laut Polizei darauf schließen, dass die Täter einen Kran und ein größeres Fahrzeug zum Abtransport benötigt haben.

Die Polizei sucht Zeugen, die Aussagen zu diesem Diebstahl machen können. Hinweise nehmen das Polizeirevier Bautzen und jede andere Polizeidienststelle entgegen.

Kontakt: Telefon 03591 3560

Mehr Nachrichten aus Bautzen lesen Sie hier.

Mehr Nachrichten aus Bischofswerda lesen Sie hier.

Mehr Nachrichten aus Kamenz lesen Sie hier.