Merken

Lastwagen brennt auf A 14 aus

Der Lebensmittel-Lastwagen war kurz nach Mitternacht aus bisher ungeklärter Ursache in Brand geraten. Die Autobahn war zwischen Nossen-Nord und -Ost voll gesperrt.

Teilen
Folgen
© Roland Halkasch

Nossen. Wegen eines brennenden Lastwagens ist ein Teil der Autobahn 14 bei Nossen gesperrt. Die Sperrung betrifft den Bereich zwischen Nossen-Nord und Nossen-Ost in Richtung Dresden.

Obstlaster geht in Flammen auf

Wegen eines brennenden Lastwagens ist ein Teil der Autobahn 14 bei Nossen gesperrt. Die Sperrung betrifft den Bereich zwischen Nossen-Nord und Nossen-Ost in Richtung Dresden. Das Fahrzeug war kurz nach Mitternacht aus bisher ungeklärter Ursache in Brand geraten, wie die Polizei am Montag mitteilte. Der mit Obst und Gemüse beladene Anhänger fing ebenfalls Feuer. Die Einsatzkräfte waren am Morgen noch mit den Löscharbeiten beschäftigt. Wie lange die Autobahn gesperrt bleibt, war zunächst unklar.
Wegen eines brennenden Lastwagens ist ein Teil der Autobahn 14 bei Nossen gesperrt. Die Sperrung betrifft den Bereich zwischen Nossen-Nord und Nossen-Ost in Richtung Dresden. Das Fahrzeug war kurz nach Mitternacht aus bisher ungeklärter Ursache in Brand geraten, wie die Polizei am Montag mitteilte. Der mit Obst und Gemüse beladene Anhänger fing ebenfalls Feuer. Die Einsatzkräfte waren am Morgen noch mit den Löscharbeiten beschäftigt. Wie lange die Autobahn gesperrt bleibt, war zunächst unklar.

Das Fahrzeug war kurz nach Mitternacht aus bisher ungeklärter Ursache in Brand geraten, wie die Polizei am Montag mitteilte. Der Fahrer bemerkte den Brand und steuerte den Truck auf den Seitenstreifen.

Der mit Obst und Gemüse beladene Anhänger fing ebenfalls Feuer. Die Löscharbeiten waren daher nicht einfach, da die Einsatzkräfte den Transporter öffnen mussten, um auch die brennende Ladung löschen zu können.

Die Feuerwehr war noch am Morgen mit den Löscharbeiten beschäftigt. Wie lange die Autobahn gesperrt bleibt, war zunächst unklar. Die Polizei ermittelt jetzt zur Brandursache. Der Fahrer blieb unverletzt. (szo, mit dpa)

››› Die aktuellen Verkehrsinformationen der Polizei finden Sie hier ‹‹‹