merken

Zittau

Laufen für die, die nicht Laufen können

Der Olbersdorfer See gehörte am Donnerstag zu den Standorten des "Runningday" in Deutschland. Und er war einer der erfolgreichsten. 

Auch am Olbersdorfer See wurde am Donnerstag für den "Runningday" gelaufen.
Auch am Olbersdorfer See wurde am Donnerstag für den "Runningday" gelaufen. © Matthias Weber

"Laufen, lachen, Gutes tun" ist das Motto des bundesweiten Laufcampus Runningday, bei dem sich Trainer und Läufer für eine gute Sache engagieren. Seit diesem Jahr findet der Runningday immer am ersten Donnerstag im Quartal statt. An 17 Standorten im In- und Ausland hatten Laufcampus-Trainer bereits im April gratis geführte Lauftrainings angeboten und um Spenden ab einem Euro gebeten.

Auch am 3. Juli gehörte der Olbersdorfer See zu den diesmal 25 Standorten in Deutschland, Luxemburg und auf Mallorca. Mike Sethmacher ist am O-See der Laufcampus-Trainer. „Jeder ist hierbei willkommen, egal ob Laufanfänger oder ambitionierter Sportler. Hauptsache man trägt Laufschuhe an den Füßen“, sagt er. 

Ab auf den Grill

Warme Sommernächte, schönes Wetter. Zeit zum Grillen! Doch worauf muss man achten und was schmeckt am besten auf dem Grill?

52 Teilnehmer aus Zittau und Umgebung sind am Donnerstag mit ihm um den See gelaufen. Damit zählten sie deutschlandweit zu den laufstärksten Gruppen. "Wir rangieren damit noch vor Berlin und Hamburg", schildert er. 133 Euro haben sie gespendet. Mike Sethmacher hofft, dass diesmal wieder eine Spendensumme von insgesamt etwa 2.200 Euro zusammenkommt. 

Die jeweiligen Spendensummen werden zusammen an den Selbsthilfeverein "ALS Alle Lieben Schmidt" übergeben. Der hilft Menschen, die an der unheilbaren Krankheit Amyotrophe Lateralsklerose (ALS) erkrankt sind. Mit über 500 Lauf-Trainern ist das Laufcampus-Trainer-Netzwerk nach eigenen Angaben das größte Netzwerk vereinsunabhängiger Lauf-Trainer in Deutschland. 

Am 3. Oktober findet der nächste "Runningday" in Deutschland statt. Auch dann kann wieder mit Mike Sethmacher um den Olbersdorfer See gelaufen werden. 

Mehr Lokales unter: 

www.sächsische.de/zittau

www.sächsische.de/loebau