merken

Hoyerswerda

Lautaer Revolutions-Gedenken

Katholische Kirche "St. Josef"

© Foto: Gernot Menzel

Lautas Bürgermeister Frank Lehmann hatte am Sonnabend zum Gedenken an die friedliche Revolution 1989 an die Stätte eingeladen, die der Ausgangspunkt in Lauta war: die katholische Kirche „St. Josef“. Der damalige Pfarrer Georg Walter (am Rednerpult im großen Bild) und weitere Zeitzeugen, unter anderem auch Landrat Michael Harig und Lautas Bürgermeister von 1990 bis 2001, Rainer Rischer (kleines Bild), waren vor Ort und sprachen über ihre Erlebnisse in der damaligen bewegten Zeit. Schlusswort von Georg Walter: „Friedliche Revolution nicht nur für damals – friedliche Revolution für immer.“ (red) 

Erfüllen Sie sich Ihren Wohntraum

Eine Veränderung wäre doch gut, oder etwa nicht? Tipps zum Thema Einrichtung und Wohnen gibts in einer besonderen Themenwelt von sächsische.de. Ein Blick hinein lohnt sich!