merken

LED-Beleuchtung günstiger als geplant

Die Gemeinde Rosenbach will mehrere Tausend Euro Stromkosten jährlich sparen.

© SZ/Archiv

Herwigsdorf. Mit der Installation einer LED-Beleuchtung in der Herwigsdorfer Sporthalle will die Gemeinde Rosenbach mehrere Tausend Euro Stromkosten jährlich sparen. Wie sich nun herausstellte, war die Gemeinde auch beim Einbau der modernen Technik sehr sparsam. „Wir sind mehr als 2 000 Euro unter dem veranschlagten Preis rausgekommen“, informierte Bürgermeister Roland Höhne (CDU) nun den Gemeinderat. Kleines Problem dabei: „Statt der vom Bund zugesagten Förderung von 18 000 Euro für die Beleuchtung zahlt die Sächsische Aufbaubank jetzt nur 15 000 Euro“, sagte Höhne. Zugesagt sei nämlich nicht eine feste Summe, sondern eine Förderquote von 68 Prozent. Mitnehmen will Bürgermeister Höhne die gesamte ursprünglich veranschlagte Fördersumme dennoch. Die Lösung präsentierte er ebenfalls im Rat. „Wir können die restlichen Bundesmittel mit der Fenstersanierung erhalten.“ Diese sei nämlich ebenso wie die Installation der LED-Lampen eine energetische Maßnahme, für die Bundesmittel gewährt werden. Die beim Licht eingesparte Summe könne man auf die Kosten für die Fenstersanierung übertragen. „2 000 Euro sind kein riesiger Betrag“, so Höhne, „aber wenn wir sie bekommen können, nutzen wir das natürlich.“ Die Ausschreibung für die Sanierung des Sanitärbereichs wurde dagegen vorläufig zurückgezogen. (SZ/mva)

Anzeige
Ihre Karriere als Steuerfachangestellte(r)
Ihre Karriere als Steuerfachangestellte(r)

Die Managementgesellschaft Gesundheitszentrum des Landkreises Görlitz mbH sucht: Steuerfachangestellte (m/w/d) für die Abteilung Finanzen!