merken

Hoyerswerda

Ledersprung für Jahrgangsbeste

Wer bei der Leag lernt und spitzenmäßig abschneidet, werden in die Chroik der Besten aufgenommen.

Der Industriemechaniker Lars Krüger gehört zu den jahrgangsbesten Auslernern der gewerblich-technischen Ausbildung 2019, die nach alter bergmännischer Tradition durch einen Sprung über das Arschleder ausgezeichnet werden.
Der Industriemechaniker Lars Krüger gehört zu den jahrgangsbesten Auslernern der gewerblich-technischen Ausbildung 2019, die nach alter bergmännischer Tradition durch einen Sprung über das Arschleder ausgezeichnet werden. © Foto: Leag

Schwarze Pumpe. Fünf Jungfacharbeiter, die im vergangenen Jahr ihre Ausbildung bei der Lausitz Energie Bergbau AG (Leag) mit besten Leistungen abgeschlossen haben, sind am vergangenen Freitag in der Zentralküche des Industrieparks Schwarze Pumpe mit dem Sprung über das Arschleder geehrt worden. Die Jungfacharbeiter, die nach alter Bergmannstradition über das Leder springen und sich in der „Chronik der Besten“ verewigen durften, sind die Industriemechaniker Stefan Schmidt, William Fischer, Lars Krüger und Tobias Reuter sowie der Mechatroniker Florian Kossack.

Wie die Leag mitteilt, wurden damit bereits zum 16. Mal zu Beginn des neuen Jahres jene gewerblich-technischen Auszubildenden, welche besonders erfolgreich in der Berufsausbildung waren, traditionell mit einem Sprung über das sogenannte Arschleder geehrt. Bei dem Arschleder handelt es sich um ein ledernes Kleidungsstück, das früher zur Arbeitskleidung zählte und noch heute zur Paradeuniform der Bergleute gehört. Die Ledersprungveranstaltung war diesmal für 95 Auszubildende des ersten Ausbildungsjahres ein festlicher Anlass, denn mit einem Sprung übers Schleifenband dokumentieren sie, dass sie ihre Probezeit erfolgreich bestanden haben. Der Sprung symbolisiert den Übergang in einen neuen beruflichen Lebensabschnitt.

Shopping und Events im ELBEPARK Dresden

180 Läden und Filialen und umfassende Serviceleistungen sorgen beim Shopping für ein Erlebnis. Hier stehen Ihnen 5.000 Parkplätze zur Verfügung.

Die Leag ist nach eigenen Angaben der größte Ausbildungsbetrieb in der Lausitz. Zum Ausbildungsjahr 2019 haben insgesamt 149 Auszubildende ihre Lehre begonnen. Aktuell läuft das Auswahlverfahren für das nächste Ausbildungsjahr. Im Jahr 2019 hatten sich nach Unternehmensangaben 920 junge Bewerber um einen Ausbildungsplatz in den Berufen Elektroniker für Betriebstechnik, Industriemechaniker, Mechatroniker, Eisenbahner im Betriebsdienst, Maschinen- und Anlagenführer, Industriekaufmann, Kaufmann für Büromanagement beziehungsweise um ein Duales Studium zum Bachelor of Arts, Studiengang Betriebswirtschaftslehre und Bachelor of Science, Fachrichtung Informatik bei der Leag bemüht. (red/US)