merken

Dresden

Leere Dresdner Bäder ab Dienstag

Die Schwimmhallen schließen aufgrund der Corona-Epidemie. Auch Sporthallen und Sportplätze machen zu.

Dresdens Schwimmhallen bleiben ab Dienstag leer.
Dresdens Schwimmhallen bleiben ab Dienstag leer. © Sven Ellger

Dresden. Wer nichts mit Corona zu tun haben wollte, konnte sich in den vergangenen Tagen in den Dresdner Schwimmhallen ablenken. Mit der bevorstehenden Schließung zahlreicher Geschäfte, Schulen, Kitas und Freizeiteinrichtungen werden die Bäder in der sächsischen Landeshauptstadt bereits am Dienstag nicht mehr öffnen.

"Die Schwimmbäder und Saunen in Dresden müssen schließen, um die Infektionsketten der aktuellen Corona-Krise möglichst zu unterbrechen", teilte Bädersprecher Lars Kühl am Montagnachmittag mit. Betroffen seien der Schwimmsportkomplex Freiberger Platz, das Georg-Arnhold-Bad, die Schwimmhallen Bühlau, Prohlis und Klotzsche sowie das Nordbad und das Elbamare.

Reppe & Partner Immobilien

Bietet Ihnen das komplette Rundum-sorglos-Paket für Ihr Immobilieneigentum.

Zwar bestehe bei Schwimmbad-Besuchen nach aktuellem Wissensstand kein höheres Ansteckungsrisiko mit dem Corona-Virus als in anderen öffentlichen Einrichtungen, so Kühl. Dennoch sei es unumgänglich, das öffentliche Leben für eine Zeit lang so weit wie möglich zurückzufahren, um die rasante Corona-Ausbreitung zu verlangsamen.

Wie lange die Schließung der Schwimmbäder und Saunen notwendig sein wird, könne zum jetzigen Zeitpunkt nicht abgeschätzt werden. Möglicherweise sei auch der Start in die Freibad-Saison gefährdet. 

Weiterführende Artikel

Symbolbild verwandter Artikel

Sachsen nimmt weitere Corona-Patienten auf

Flugzeuge aus Frankreich und Italien gelandet. Erntehelfer dürfen unter Auflagen doch einreisen. Jetzt 2.411 infizierte Sachsen: unser Newsblog.

Symbolbild verwandter Artikel

Coronavirus: Schulen in Sachsen schließen

Das Coronavirus legt den Lehrbetrieb in Sachsen lahm. Am Mittwoch schließen alle Schulen. Die wichtigsten Fragen und Antworten.

Der Eigenbetrieb Sportstätten hat aufgrund der aktuellen Entwicklung ebenfalls die Entscheidung getroffen, die Nutzung von kommunalen Sportstätten wie Sporthallen und Sportplätzen ab Dienstag einzustellen, teilte die Stadtverwaltung mit. (SZ/sr)

Abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter "Dresden kompakt" und erhalten Sie alle Nachrichten aus der Stadt jeden Abend direkt in Ihr Postfach.

Mehr Nachrichten aus Dresden lesen Sie hier.