merken

Hoyerswerda

Leicht verletzt an der Bushaltestelle

Polizeibericht

© Symbolfoto: SZ Archiv

Hoyerswerda. Leicht verletzt wurde am Montagnachmittag ein auf einem Bussteig am Lausitzer Platz wartender 22-Jähriger. Auf der Fahrbahn rangierte ein 55-jähriger Busfahrer. Dieser verlor plötzlich die Kontrolle über sein Gefährt und kollidierte mit einem dort stehenden weiteren Bus. Dabei touchierte das Fahrzeug den jungen Mann. Rettungskräfte brachten ihn zur medizinischen Behandlung ins Krankenhaus. Er konnte dieses aber kurze Zeit später wieder verlassen. An den beiden Bussen entstand laut Polizei ein Sachschaden in Höhe von etwa 10.000 Euro.

Werkzeuge und Startergerät gestohlen

Wer den Pfennig nicht ehrt

und sich nicht im Paragrafendschungel zurechtfindet, ist schnell arm dran. Tipps und Tricks rund um Geld, Sparen und juristische Fallstricke gibt es hier zu finden.

Hoyerswerda. Am Montagmittag hat ein Mitarbeiter den Einbruch in eine Werkstatt an der Straße B im Industriegelände Zeißig festgestellt. Unbekannte drangen laut Polizei in das Gebäude ein und stahlen daraus Werkzeuge und ein Kfz-Startergerät. Den Wert der entwendeten Gegenstände bezifferten die Geschädigten laut Polizei auf etwa 1.400 Euro. Sachschaden entstand offenbar nicht. Die Kriminalpolizei übernahm die Ermittlungen.

Fuhren Diebe mit dem Fahrrad davon?

Königswartha. Diebe verschafften sich im Zeitraum von Sonntagnachmittag bis Montagmittag gewaltsam Zutritt zu einer Firma an der Königswarthaer Hauptstraße. Sie stiegen laut Polizei in die Werkstatträume ein und nahmen aus diesen verschiedene Werkzeuge sowie ein Herrenfahrrad, möglicherweise zum Abtransport ihrer Beute, mit. Der bei dem Einbruch verursachte Schaden belief sich auf rund 1.000 Euro Die gestohlenen Gegenstände hatten einen Wert von etwa 1.900 Euro. Die Kriminalpolizei nahm ihre Ermittlungen auf. (al/US)