merken

Leichteres Parken für Anwohner

In der Stadt verschmelzen zwei Parkzonen miteinander. Eine andere wird erweitert.

Görlitz. Die Stadt setzt weitere Maßnahmen ihres geänderten Parkkonzeptes um. Das betrifft zum einen die Dresdner Straße, deren Bewohnerparkzone „DS“ ab sofort in die Zone „LP“ (Lutherplatz) eingegliedert wird, wie das Rathaus mitteilt. Die Parkzone „DS“ laufe damit in diesem Jahr praktisch aus. Damit erweitern sich die Möglichkeiten der Anwohner auf der Suche nach einem Parkplatz. Für eine Übergangszeit wird die Ausschilderung der Zone „DS“ mit „LP“ ergänzt. Inhaber von Bewohnerparkausweisen für die Zone „DS“ können damit ab April auch die gesamte Zone „LP“ nutzen. Eine Umschreibung der erteilten Bewohnerparkausweise sei nicht nötig. Neue Parkausweise werden nur noch für die Parkzone „LP“ ausgestellt.

Zum anderen gibt es ab Mitte April auch Änderungen beim Parken auf dem unteren Lindenweg, auf der Uferstraße und teilweise auf der Johannes-Wüsten-Straße. Hier wird die bestehende Bewohnerparkzone „EP“ erweitert. Damit soll sich die Situation für Anwohner deutlich verbessern, heißt es aus dem Rathaus. Der innerstädtische Wohnstandort werde aufgewertet. Die beiden Neuregelungen sind Schritte aus der neuen innerstädtischen Parkraumkonzeption. Ende November erfolgten bereits größere Anpassungen der Beschilderung auf der Elisabethstraße, der Klosterstraße und teilweise am Marienplatz. (SZ)

Wandern
Schritt für Schritt
Schritt für Schritt

Gerne an der frischen Luft und immer in Bewegung? Wanderwege, Tipps und Tricks finden Sie hier.