merken
Leipzig

24-Jähriger in Leipzig niedergestochen

Ein junger Mann ist am Sonntag unvermittelt angegriffen und niedergestochen worden. Die mutmaßlichen Täter sitzen in U-Haft.

Die Polizei fasste die beiden Angreifer kurze Zeit später und nahm sie in Gewahrsam.
Die Polizei fasste die beiden Angreifer kurze Zeit später und nahm sie in Gewahrsam. © 'Archiv/Eric Weser

Ein 24 Jahre alter Mann, der in Leipzig-Volkmarsdorf mit einer 17-jährigen Begleiterin unterwegs war, ist am Samstagabend von zwei Männern angegriffen und niedergestochen worden. Wie die Polizei am Sonntag mitteilte, lief das Paar auf einem Gehweg, als plötzlich ein Auto neben ihnen hielt und zwei Männer, 18 und 27 Jahre alt, ausstiegen. Der 18-Jährige sprühte demnach dem Fußgänger Reizgas ins Gesicht, der 27-Jährige stach mit einem Gegenstand in Richtung des 24-Jährigen ein und verletzte ihn. Die Angreifer flüchteten erst, als mehrere Passanten dazukamen. Der 24-Jährige ist in ein Krankenhaus gebracht worden.

Die Polizei fasste die beiden Angreifer kurze Zeit später und nahm sie in Gewahrsam. Es wurden Ermittlungen wegen des Verdachts des versuchten Totschlags aufgenommen. Am Sonntagmittag wurden die beiden Verdächtigen einem Ermittlungsrichter vorgeführt, der Haftbefehl erließ. Die beiden sitzen nun in Untersuchungshaft. Weitere Hintergründe zur Tat werden derzeit ermittelt. (dpa)

StadtApotheken Dresden
Die StadtApotheken Dresden sind für Sie da
Die StadtApotheken Dresden sind für Sie da

Die StadtApotheken Dresden unterstützen Sie bei einer gesunden Lebensweise und stehen Ihnen sowohl mit präventiven als auch mit therapeutischen Maßnahmen, Arzneimitteln und Gesundheitsprodukten zur Seite.

Mehr zum Thema Leipzig