merken
Leipzig

50-Kilo-Fliegerbombe in Leipzig entschärft

Bombenfund in Leipzig: Knapp 650 Menschen mussten am Dienstag ihre Wohnungen verlassen. Es gab auch Einschränkungen beim Zugverkehr.

Die Feuerwehr Leipzig hat nach dem Bombenfund im Leipziger Norden den Sperrkreis veröffentlicht.
Die Feuerwehr Leipzig hat nach dem Bombenfund im Leipziger Norden den Sperrkreis veröffentlicht. © Feuerwehr Leipzig

Leipzig. Bei Baggerarbeiten in Leipzig ist ein 50 Kilogramm schwerer Blindgänger aus dem Zweiten Weltkrieg entdeckt worden. Der Bereich rund um den Fundort in der Nähe des Hauptbahnhofs wurde zwischenzeitlich abgesperrt, wie ein Sprecher der Polizei sagte. Am Nachmittag gab es Entwarnung: Die Bombe sei entschärft, teilte die Feuerwehr gegen 16.00 Uhr mit.

Am Dienstagvormittag waren erste Vorbereitungen an, um den Sprengkörper im Stadtteil Eutritzsch dann im Laufe des Tages unschädlich zu machen.

Anzeige
Die besten Tipps zum Abbau von Stress
Die besten Tipps zum Abbau von Stress

Mentale Belastung kann positiv sein und zu herausragenden Leistungen führen. Allerdings birgt sie auch eine Gefahr für die Gesundheit.

Evakuierungen nach Bombenfund in Leipzig

Dafür mussten am späten Vormittag knapp 650 Menschen ihre Wohnungen verlassen. Ein Sperrkreis wurde festgelegt. Es wurden zwei Notunterkünfte eingerichtet. Die Anwohner wurden in erster Linie in der Notunterkunft Leibniz-Gymnasium (Nordplatz 13) untergebracht. Betroffene, die sich in Quarantäne befinden, sollten sich bitte in die Grundschule Portitz (Göbschelwitzer Weg 1) begeben, teilte die Stadt Leipzig mit.

Weitere Informationen finden Sie hier.

Bombenfund in Leipzig: Bahnverkehr eingeschränkt

Von den Maßnahmen war auch der Fern- und Nahverkehr der Deutschen Bahn in Leipzig betroffen. Von 14.00 bis voraussichtlich 16.00 Uhr konnte der Hauptbahnhof nicht angefahren werden, wie eine Bahn-Sprecherin mitteilte. Im Fernverkehr waren vier Verbindungen betroffen, der geplante Halt am Hauptbahnhof Leipzig entfiel. Im Regionalverkehr kam es bereits am Dienstagmittag zu erheblichen Einschränkungen. Inzwischen rollt der Verkehr wieder an. (dpa)

Betroffen waren laut Deutscher Bahn diese Verbindungen im Fernverkehr:

  • ICE Züge Berlin - Leipzig - Erfurt werden umgeleitet. Der Halt in Leipzig Hbf entfällt. Die Züge halten ersatzweise in Bitterfeld und Halle(Saale) Hbf.
  • ICE- / IC Züge Dresden - Leipzig - Erfurt/Magdeburg werden umgeleitet. Der Halt in Leipzig Hbf entfällt. Ersatzweise halten die Züge in Leipzig Messe.
  • IC Züge Norddeich Mole – Emden – Bremen – Hannover – Magdeburg – Leipzig halten nicht in Leipzig Hbf. Die Züge beginnen und enden in Halle(Saale) Hbf.
  • IC Züge Karlsruhe – Nürnberg – Leipzig halten nicht in Leipzig Hbf. Die Züge beginnen und enden in Leipzig-Leutzsch.

Mehr zum Thema Leipzig