merken
Leipzig

400 Amazon-Beschäftigte in Leipzig legen Arbeit nieder

Rund 400 Amazon-Beschäftigte in Leipzig haben laut Verdi ihre Arbeit niedergelegt. Bereits vor Weihnachten wurde zu Aktionen aufgerufen.

Erneut haben Beschäftigte in Leipzig ihre Arbeit niedergelegt
Erneut haben Beschäftigte in Leipzig ihre Arbeit niedergelegt ©  Archiv/dpa

Leipzig. Beschäftigte des Online-Versandhändlers Amazon in Leipzig haben nach Gewerkschaftsangaben am Sonntagabend erneut die Arbeit niedergelegt.

Etwa 400 Beschäftigte beteiligten sich an der Arbeitskampfmaßnahme, die bis Montagabend dauern solle, sagte Verdi-Fachbereichsleiter Jörg Lauenroth-Mago am Montag. Wegen der Corona-Pandemie seien nur kleinere Kundgebungen mit bis zu 10 Personen vor dem Standort in Leipzig geplant.

Anzeige
Die beliebtesten Küchen "made in Germany"
Die beliebtesten Küchen "made in Germany"

Nolte-Küchen überzeugen mit einem hohen Qualitätsanspruch - und passen damit perfekt ins Portfolio des Küchenzentrums Dresden.

Weiterführende Artikel

Warnstreiks bei Amazon in Leipzig gehen weiter

Warnstreiks bei Amazon in Leipzig gehen weiter

Beschäftigte am Leipziger Standort des Internet-Riesen Amazon wollen auch am Montag und Dienstag die Arbeit niederlegen. Grund sind Rabatt-Tage.

Schon vor Weihnachten hatte Verdi zu Aktionen an dem Amazon-Standort in Leipzig aufgerufen. Die Dienstleistungsgewerkschaft setzt sich seit Jahren für eine Bezahlung der Amazon-Beschäftigten nach dem branchenüblichen Tarifvertrag des Einzel- und Versandhandels ein. (dpa)

Mehr zum Thema Leipzig