SZ + Wirtschaft
Merken

Ein Gasversorger zwischen Krieg und Frieden

Die Verbundnetzgas AG in Leipzig transportiert, handelt und speichert russisches Erdgas in riesigen Mengen. Seit dem Krieg in der Ukraine bereitet sich der Konzern auch auf den Fall eines Ausfalls vor.

Von Sven Heitkamp
 4 Min.
Teilen
Folgen
Der Gasversorger VNG liefert auch russisches Gas.
Der Gasversorger VNG liefert auch russisches Gas. © vng

Leipzig. Wenn Frieden herrscht in Europa, verdient die Verbundnetzgas AG in Leipzig ihr Geld mit dem Transport und Handel von Erdgas, vor allem aus Russland sowie zu kleineren Teilen aus Norwegen und anderen Ländern. Allein 2020 setzte Ostdeutschlands umsatzstärkstes Unternehmen fast 600 Milliarden Kilowattstunden Gas ab. Jahresumsatz: 9,8 Milliarden Euro. Doch seit dem Krieg in der Ukraine schrillen auch bei der VNG in Leipzig die Alarmglocken.

Sie möchten wissen, wie es weitergeht?
Monatsabo abschließen & flexibel bleiben
30 Tage für 1,99€
danach 9,90€/Monat
  • 30 Tage für 1,99€ lesen
  • Flexibel kündbar
  • Alle News aus Ihrer Region, Sachsen und der Welt
Unsere Empfehlung
Jahresabo abschließen & dauerhaft sparen
30 Tage für 1,99€
danach 7,90€/Monat
  • 30 Tage für 1,99€ lesen
  • Danach monatlich 20% sparen
  • Alle News aus Ihrer Region, Sachsen und der Welt
Sind Sie Student/in? Hier Vorteil sichern!