merken
Leipzig

Geschützte Arten aus Fluss gestohlen

Zwei junge Leipziger haben sich Muscheln und Schnecken geholt und verstauten sie in Tüten. Das Ordnungsamt wurde bei einer Streife misstrauisch.

Gegen eine Frau und einen Mann wird polizeilich ermittelt, da sie geschützte Arten aus der Nahle entnommen haben.
Gegen eine Frau und einen Mann wird polizeilich ermittelt, da sie geschützte Arten aus der Nahle entnommen haben. © Symbolbild: Rene Meinig

Leipzig. Wegen Verdachts des Verstoßes gegen das Bundesnaturschutzgesetz ermittelt die Leipziger Polizei gegen eine 27-jährige Frau und einen 25 Jahre alten Mann. Beide waren am Montag einer Streife des Ordnungsamtes aufgefallen, als sie aus einem Wehr des Flüsschens Nahle geschützte Muscheln und Schnecken holten, wie die Polizei am Dienstag mitteilte.

Wie sich herausstellte, handelte es dabei um Exemplare der besonders geschützten Art "Gemeine Teichmuschel" sowie vermutlich um "Sumpfdeckelschnecken". Einige Muscheln waren bereits geöffnet.

Anzeige
Aktuelle Stellenangebote der Region
Aktuelle Stellenangebote der Region

Sie sind auf der Suche nach einem neuen Job und wollen in der Region bleiben? Diese Top Unternehmen der Region Löbau-Zittau bieten attraktive freie Stellen an.

Die Frau hatte den Mann den Angaben zufolge beim Verstauen der Tiere in Tüten unterstützt und diese in ihren Kinderwagen und in den Einkaufstrolley des Mannes gelegt. (dpa)

Mehr zum Thema Leipzig