Partner im RedaktionsNetzwerk Deutschland
Leipzig
Merken

Bei wilder Verfolgungsjagd in Leipzig fällt Schuss

Im Leipziger Stadtteil Kleinzschocher flüchtet ein Autodieb vor der Polizei, rammt mehrere Dienstwagen. Ein Polizist schießt.

 1 Min.
Teilen
Folgen
NEU!
In Leipzig wurde ein Mercedes verfolgt, der sich einer Verkehrskontrolle entzogen hatte. Auf der Flucht kam es zu einem Unfall mit einem Funkstreifenwagen, welcher zur Unterstützung hinzugekommen war.
In Leipzig wurde ein Mercedes verfolgt, der sich einer Verkehrskontrolle entzogen hatte. Auf der Flucht kam es zu einem Unfall mit einem Funkstreifenwagen, welcher zur Unterstützung hinzugekommen war. © dpa

Leipzig. Die Polizei in Leipzig hat sich mit einem Autodieb eine spektakuläre Verfolgung geliefert, bei der auch ein Schuss aus der Dienstwaffe fällt.

Die Polizei wollte in der Nacht zum Mittwoch im Leipziger Stadtteil Kleinzschocher einen Mercedes kontrollieren - doch der Fahrer des Wagens flüchtete.

Auf der Flucht kam es zu einem Unfall mit einem Funkstreifenwagen, welcher zur Unterstützung hinzugekommen war. Ein weiteres Polizeifahrzeug stellte sich hinter den Mercedes, um die Weiterfahrt zu verhindern. Als sich Beamte zum Verursacherfahrzeug begaben, wurden die blockierenden Polizeifahrzeuge mehrfach durch den Mercedes gerammt und die Flucht fortgesetzt. Daraufhin gab einer der Polizisten einen Schuss ab. Verletzt wurde niemand.

Wenig später wurde das Fluchtfahrzeug in einer Nebenstraße gefunden. Darin befand sich ein durch den vorausgegangenen Unfall verletzter 37-Jähriger und eine 25-Jährige. Der Fahrer konnte trotz des Einsatzes eines Fährtenhundes und eines Hubschraubers unerkannt flüchten.

Gegen ihn wird nun wegen eines gefährlichen Eingriffs in den Straßenverkehr ermittelt. Bei dem Einsatz waren auch zwei Polizisten leicht verletzt worden. (SZ mit dpa)